Global Navigation

Schulen und Betreuung

Maskentragpflicht ab 21. Februar aufgehoben und Testungen sistiert

Die Maskentragpflicht an den Schulen wird aufgehoben. Ab Montag, 21. Februar, müssen Schülerinnen und Schüler aller Stufen sowie das Schulpersonal keine Masken mehr tragen. Dies gilt auch für Ferienhort,  Betreuung, Schulsport und Musikunterricht.

Der Regierungsrat hat die Verordnung für die an den Schulen geltenden Schutzmassnahmen entsprechend angepasst. Die derzeit geltenden Schutzmassnahmen sind auf der Website des Volkschulamts publiziert.

Repetitive Testungen bleiben bis Ende März sistiert. Weiterhin gilt für bestimmte Personengruppen eine Ausnahme. Das betrifft insbesondere Sonderschulen B/C und Schulheime. Auch bereits testende Kindergärten und Lehrpersonen können auf Wunsch weitertesten. 

Über weitergehende Schutzmassnahmen wird Sie die Schule Ihres Kindes direkt informieren.

Gesamtstädtisches Schutzkonzept für die Volksschule

Die Zürcher Schulpflege (ZSP) hat per 16. April 2022 das gesamtstädtische Schutzkonzept aufgehoben. Es gelten die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen des Kantons.

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen

Allgemein gilt weiterhin: kranke Kinder und Jugendliche bleiben zuhause. Eine Entscheidungshilfe bei Erkältungssymptomen hat das Volksschulamt auf seiner Website bereitgestellt.

Kantonale Elternhotline für übergeordnete Fragen zu Corona

Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr besetzt und hat die Nummer: 043 259 56 25.

Weitere Informationen