Global Navigation

Wirtschaft

stadt-zuerich.ch/coronavirus-wirtschaft

Informationen für Unternehmen, Arbeitgebende und Arbeitnehmende.

Unterstützung von Gastronomie- und Gewerbebetriebe

Boulevardflächen

Gastronomiebetriebe können ihre Boulevardflächen unter den bisherigen Bedingungen weiterhin kostenlos ausweiten und die Zahl der Plätze temporär um 30 Prozent erhöhen. Die Erlaubnis gilt bis Ende Oktober 2022.

Bei Fragen zu dieser Massnahme können Sie sich gerne an die Auskunftsstelle Bewilligung Gastro der Stadtpolizei wenden: Telefon 044 411 72 71.

Gebührenverzicht

Der Gebührenverzicht für die Benutzung des öffentlichen Grunds zu gewerblichen Sonderzwecken sowie der Verzicht auf die Bewilligungs- und Kontrollgebühren für eine bestimmte Liste gewerblicher Tätigkeiten wird bis Ende Oktober 2022 weitergeführt. Darunter fallen nebst Boulevardcafés beispielsweise Taxibewilligungen, Verkaufsstände, Wartezonen, Märkte, Veranstaltungen, Gastwirtschaftspatente und Nachtcafés. Bei Fragen zum Gebührenverzicht können Sie sich gerne an die Auskunftsstelle Bewilligung Gastro der Stadtpolizei wenden: Telefon 044 411 72 71.

Gastwirtschaftsbetriebe, die ab dem 1. November 2022 eine permanente Ausweitung der Boulevardflächen und/oder der Platzzahl möchten, müssen frühzeitig ein ordentliches Baugesuch beim Amt für Baubewilligungen einreichen, das öffentlich ausgeschrieben werden muss. Die Interessen Dritter bzw. der Nachbarschaft insbesondere wegen Lärm sind zu berücksichtigen.

Witterungsschutz und Beheizung von Aussenflächen

Witterungsschutzbauten und Beheizung von Aussenflächen mit erneuerbaren Energien in Gastronomie, Museen und Theatern sind bis Ende März 2022 bewilligungsfrei erlaubt.

Drei-Drittels-Modell Mieten

Das von den Corona-Massnahmen betroffene lokale Gewerbe wurde mit Mietzinsbeiträgen für Geschäftsliegenschaften unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Unterseite «Unterstützung der Mietzinsen in Geschäftsliegenschaften».

Wirtschaftliche Unterstützung Kulturbereich

Kulturinstitutionen und Kulturschaffende finden unter www.stadt-zuerich.ch/kultur eine Übersicht zu den wirtschaftlichen Massnahmen zur Abfederung der Auswirkung des Coronavirus.

Unterstützung für Jungunternehmende und Gründende

Viele Jungunternehmende und Gründende müssen ihr Geschäftsmodell aufgrund der Corona-Pandemie prüfen und anpassen oder sogar komplett ändern. Das Startzentrum unterstützt sie bei diesem Prozess mit passenden Tools und kostenlosen Erstberatungen. In den Beratungsgesprächen kann u.a. eine erste Auslegeordnung zu den dringlichsten Problemen und möglichen Sofortmassnahmen stattfinden. Weitere Informationen finden sich auf der Website des Startzentrums.

Sozialhilfe

Wenn Sie in eine Notlage geraten und nicht genügend Geld zum Leben haben, besteht Anrecht auf Sozialhilfe. Dies gilt auch dann, wenn Sie zwar arbeiten, ihr Lohn aber zum Leben nicht ausreicht. Die Sozialhilfe ist keine Endstation. Sie dient meistens dazu, vorübergehende Notlagen zu überbrücken. Neben finanzieller Leistungen erhalten Sie in der Sozialhilfe auch individuelle Beratung. Nehmen Sie frühzeitig Kontakt auf. Sie können den Antrag für Sozialhilfe online ausfüllen oder persönlich in Ihrem Sozialzentrum vorbeikommen. Die Mitarbeitenden der Sozialzentren sind für Sie da und beraten Sie gerne.

Härtefallprogramm

Die Eingabefrist für die Zuteilungsrunde 2022 ist am 18. April 2022 abgelaufen.

Auf der Website des Kantons finden Sie weiterführende Informationen.

Liquiditätshilfen für Unternehmen

Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) beantwortet Fragen zur Kreditversorgung und zu den Unterstützungsmassnahmen der Banken. Auf der Website sind Ansprechpersonen mit Kontaktdaten aufgeführt.

Kurzarbeitsentschädigung

Der Bundesrat hat am 26. Januar 2022 entschieden, die Erhöhung der Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung auf 24 Monate bis zum 30. Juni 2022 zu verlängern

Eine einfache Anleitung von der Voranmeldung von Kurzarbeit bis zur Abrechnung und Auszahlung der Kurzarbeitsentschädigung finden Sie beim Kanton Zürich. Antworten auf Fragen finden Sie auch auf der Webseite des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO).

Entschädigung für Selbständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung

Seit dem 17. Februar 2022 haben nur noch Personen im Eventbereich mit Umsatzeinbussen von mindestens 30 Prozent Anspruch auf Entschädigung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der SVA Zürich

Nothilfe für Selbständigerwerbende und Kleinstunternehmerinnen und -unternehmer

Die Nothilfe für Selbständige und Kleinstunternehmende in der Stadt Zürich ist beendet. Es können keine Gesuche mehr eingereicht werden.

Rechtlicher Umgang mit den möglichen Folgen des Coronavirus

Der Schweizerische Gewerbeverband beantwortet rechtliche Fragen, die sich für Unternehmen im Geschäftsalltag stellen. Insbesondere von Bedeutung sind das Arbeitsrecht, das allgemeine Vertragsrecht, die Krankentaggeldversicherung und betriebliche Gesundheitsaspekte.

Weitere Informationen

Kontakt