Global Navigation

Drei-Drittels-Modell für Mietzinsbeiträge für Geschäftsliegenschaften

stadt-zuerich.ch/drei-drittels-modell

Das Stadtzürcher Gewerbe, das aufgrund der Corona-Massnahmen sein Geschäft vorübergehend schliessen musste oder weniger Umsatz als in den Vorjahren erwirtschaftet, wird von der Stadt Zürich mit Mietzinsbeiträgen unterstützt. Damit müssen notleidende Unternehmen nur noch einen Drittel ihres Mietzinses selber bezahlen.

Aktuell

Was ist das Drei-Drittels-Modell?

Mit den aktuellen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hat sich die finanzielle Situation für viele Gewerbetreibende in der Stadt Zürich weiter verschärft. Mit dem Drei-Drittels-Modell setzt die Stadt Zürich einen Anreiz für VermieterInnen von Geschäftsräumen, ihren MieterInnen beim Mietzins entgegenzukommen: Wenn sie sich mit ihren MieterInnen darauf einigen, dass sie nur noch einen Drittel des Mietzinses zahlen müssen, übernimmt die Stadt Zürich den zweiten Drittel des Nettomietzinses – höchstens aber 8333.– Franken pro Monatsmiete. Den dritten Drittel übernehmen die VermieterInnen. Die Vereinbarung zwischen VermieterInnen und MieterInnen über die Reduktion des Mietpreises muss mindestens für einen Monat gelten in der Zeit vom 1. Dezember 2020 bis zum 30. April 2021. Das Gesuch gilt dann für diejenige Zeitperiode, für die die VermieterInnen und die MieterInnen eine Einigung erzielt haben.

Insgesamt stehen 20 Millionen Franken zur Verfügung, mit denen die Stadt Zürich Mietzinsbeiträge auszahlen kann. 

Wie hoch sind die Beiträge der Stadt Zürich?

Die Stadt Zürich übernimmt einen Drittel des Nettomietzinses – höchstens aber 8333.– Franken pro Monatsmiete. Voraussetzung ist, dass sich die VermieterInnen mit ihren MieterInnen darauf einigen, dass ihre MieterInnen nur noch einen Drittel des Mietzinses zahlen müssen.

Wann und wie werden die Beiträge ausbezahlt?

Die Beiträge werden in fünf Tranchen, aufgeteilt in Beitragsmonate (Dezember 2020 bis April 2021), ausbezahlt. Das heisst, dass zuerst alle Beiträge für den Mietzins für Dezember 2020 an die beitragsberechtigten Gesuchsteller ausbezahlt werden. Erst in einer zweiten Tranche erfolgt die Auszahlung der Beiträge für Januar 2021, etc.

Da die ausbezahlten Beiträge das Total von 20 Millionen Franken nicht übersteigen dürfen, wird für jede Tranche neu geprüft, ob noch Geld zur Verfügung steht. Wenn das Geld nicht mehr ausreicht, um allen beitragsberechtigten Gesuchstellenden einen Beitrag auszuzahlen, werden die Gesuche nach Eingangsdatum priorisiert. 

Informationen zu weiteren wirtschaftlichen Unterstützungsleistungen finden Sie auf der Website stadt-zuerich.ch/coronavirus-wirtschaft.

Weiterer Kontakt

Soziale Dienste

Drei-Drittels-Modell
Kontaktformular

Weitere Informationen