Global Navigation

Umweltbericht: Abfallverwertung und Entsorgung

Stabile Abfallmengen und Recyclingquoten

Abfälle sind eine Quelle für Rohstoffe. Dank Separatsammlung und Rückgewinnung von Metallen aus der Kehrichtverbrennung wird der Stoffkreislauf von Eisen, Aluminium, Kupfer oder Zink zu einem grossen Teil geschlossen. Der Bedarf an Primärrohstoffen sinkt – die Umwelt wird entlastet und Energie gespart.

Die aus privaten Haushalten stammende Menge an Abfall ist in der Stadt Zürich seit Jahren stabil. Rund 260 kg verursacht jede Zürcherin und jeder Zürcher im Jahr. Gleichbleibend ist auch die Recycling-Quote von separat gesammelten Abfällen. Diese lag 2018 bei 43 %. Die städtische Abfallbewirtschaftung ist auf einem hohen technischen Stand. Die Kehrichtheizkraftwerke zur Wärme- und Stromproduktion aus Abfällen zählen zu den energieeffizientesten in Europa. Die Emissionen von Luftschadstoffen aus den Anlagen liegen weit unter den geltenden Grenzwerten. Nahezu 100 % der Metalle aus den Haushaltsabfällen wird wiederverwertet.

Menge Hauskehricht und Separatabfällle in Kilogramm in der Stadt Zürich

Abfallunterricht für Zürcher Schulklassen

Weitere Informationen