Global Navigation

Kino Razzia

Das Kinemathographen-Theater Seefeld, das später die Namen «Kino 8» und «Razzia» trug, wurde 1922 als eines der ersten Zürcher Lichtspieltheater gebaut. Seit 2014 beherbergt es ein Restaurant.

Aussenansicht Razzia
Aussenansicht Razzia

Das unter dem Namen «Kino Razzia» bekannt gewordene Gebäude an der Seefeldstrasse 82 stand viele Jahre leer. 1989 kamen im Kinosaal unter einer Verkleidung die ursprünglichen Stuckaturen und Malereien des bekannten Dekorationsmalers Otto Haberer (1866–1941) zum Vorschein, die von September 2013 bis April 2014 sanft restauriert wurden. Das umgebaute Schutzobjekt wird als Restaurant genutzt.

Kino Razzia, Innenansicht
Innenansicht mit Dekorationsmalerei

Kino Razzia, Deckenmalerei
Deckenspiegel

Kino Razzia Innenansicht
Innenansicht gegen die ehemalige Leinwand

Restauration

  • Bauherrschaft: Ledermann Immobilien AG, Zürich
  • Architektur: Hemmi Fayet Architekten AG, Zürich
  • Restaurierung: IGA Archäologie Konservierung, Zürich 
  • Ausführung: 2013–2014

Weitere Informationen