Global Navigation

Maschinenlabor und Fernheizkraftwerk

Die ETH Zürich verfügt mit dem Gebäudekomplex Maschinenlabor von Otto Rudolf Salvisberg über einen Zeitzeugen moderner Baukunst. Das seit 1930 in mehreren Etappen erstellte Konglomerat von Bauten befindet sich an zentraler Lage im Hochschulgebiet Zentrum der Stadt Zürich.

Visualisierung Student Project House ETH Zentrum.
Visualisierung Student Project House ETH Zentrum (Bild IttenBrechbühl)

Durch den Wegfall des Fernheizkraftwerks ergaibt sich die Möglichkeit, die Nutzung des Gebäudes neu zu überdenken. Mit Arbeitsflächen statt der Heizkessel und einem neuen Seminarraum auf dem Dach werden die Studierenden künftig im Gebäudekomplex mehr Platz haben. Die Maschinenhalle – das Zentrum der Anlage – wird mit einem rekonstruierten Glasdach wieder mit Tageslicht beleuchtet werden. Zudem wird der Gebäudekomplex saniert: die Gebäudetechnik wird erneuert und die sicherheitstechnischen Auflagen werden erfüllt (Brandschutz und Erdbebensicherheit). Die beliebte Tannenbar bleibt wirderhalten.

Mit dem privaten Gestaltungsplan «ETH Maschinenlabor und Fernheizkraftwerk» wurde die planungsrechtliche Grundlage geschaffen, damit der Gebäudekomplex gemäss den neusten Anforderungen an Forschung und Lehre genutzt und gleichzeitig ein möglichst hoher Anteil an schützenswerter Bausubstanz erhalten werden kann.

Die Umbauarbeiten haben begonnen. Die Gesamtsanierung ist voraussichtlich 2022 abgeschlossen.

Weitere Informationen