Global Navigation

Leutschenbach-Mitte

In Leutschenbach plant die Stadt ein neues belebtes Zentrum mit rund 400 Wohnungen, Kindergarten und Hort, einem Gemeinschaftszentrum sowie Räumen für Dienstleistungen und Gewerbe.

Visualisierung Siegerprojekt
Visualisierung Siegerprojekt

Das Projekt für die neue städtische Wohnsiedlung geht aus einem Architekturwettbewerb hervor, den das Zürcher Büro Andreas Feurer Architektur und Atelier Oriri Landschaftsarchitekten aus Kehrsiten im Februar 2015 für sich entschieden haben.

Günstiger Wohnraum für Familien

Die Siedlung auf dem ehemaligen Heineken-Areal und der angrenzenden Heliwiese in Leutschenbach-Mitte umfasst Wohnungen mit knappen, alltagstauglichen Grundrissen, die um einen Souq-ähnlichen Innenhof angeordnet sind. Auch Cluster- und Atelierwohnungen sind vorgesehen.

«Leutschenbach-Mitte» wird Platz für rund 1000 Bewohnerinnen und Bewohner bieten, darunter 30 bis 40 Prozent Kinder. Öffentliche Erdgeschossnutzungen mit Gewerbe und Dienstleistungsbetrieben machen die Wohnsiedlung zu einem neuen lebendigen Mittelpunkt in Zürich-Nord. Die Siedlung wird einen wichtigen Beitrag zur Quartierentwicklung leisten.

Voraussichtlich wird die Stimmbevölkerung Mitte 2018 über den Objektkredit abstimmen. Die Siedlung soll 2021 bezugsbereit sein.
  

Weitere Informationen