Global Navigation

Publikation

Februar 2021

Dekarbonisierung Wohnsiedlungen

Schlussbericht Umsetzungsstrategie
Titelseite mit Titel Dekarbonisierung Wohnsiedlungen
Februar 2021

Dekarbonisierung Wohnsiedlungen

Schlussbericht Umsetzungsstrategie

Das Finanzdepartement der Stadt Zürich will, gemäss seiner strategischen Planung, bis 2030 die CO2-neutrale Wärmeversorgung der städtischen Wohnsiedlungen umsetzen.

Der Energieverbrauch der Wohnsiedlungen wird im Rahmen einer Kantonalen Zielvereinbarung (KZV) seit 2007 mit einem Energie Monitoring rapportiert und nach Möglichkeit optimiert. Der Anteil an fossilen Energieträgern ist nach wie vor sehr hoch und die damals gesetzten Ziele können zwar erreicht werden, sie sind aber aus heutiger Sicht zu wenig ambitioniert und entsprechen nicht mehr den übergeordneten städtischen Zielen.

Mit der Studie wird ein konkreter Umsetzungsplan vorgelegt, wie die städtischen Wohnsiedlungen auf erneuerbare Wärmequellen umgestellt werden können und das Ziel der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung aller städtischen Wohnsiedlungen erreicht werden kann. Es wird aufgezeigt, welche Massnahmen zielführend und welche Investitionen in welchem Jahr notwendig sind sowie welche Auswirkungen auf die Heizkosten zu erwarten sind.