Global Navigation

Instandsetzung Amtshaus Helvetiaplatz

Das 1963 von den Architekten Walder, Doebeli + Hoch erstellte Amtshaus wurde 2013 zusammen mit dem Helvetiaplatz ins Inventar der schützenswerten Gärten und Anlagen aufgenommen. Durch die 2019 fertiggestellte Gesamtinstandsetzung wurde das Gebäude für die nächsten rund 30 Jahre wieder betriebstauglich gemacht. Es ist gelungen, einerseits den Originalzustand weitgehend zu erhalten und andererseits das Innere den Anforderungen an die neue Nutzung als Sozialzentrum anzupassen.

Amtshaus Helvetiaplatz, Aussenansicht (© Georg Aerni, Zürich)
Amtshaus Helvetiaplatz, Aussenansicht (© Georg Aerni, Zürich)

Bei der Gesamtinstandsetzung standen zudem die Erfüllung der statischen Sicherheit, die Verbesserung des Energieverbrauchs gemäss 2000-Watt-Gesellschaft und die Anpassungen an heutige gesetzliche Standards und Auflagen im Vordergrund. Die bestehende Parkgarage wurde gemäss Volksabstimmung von 2008 in ein öffentliches Parkhaus umgewandelt (Fertigstellung Mai/Juni 2019).

Die Fassaden des im Architekturstil des «béton brut» erstellten Gebäudes konnten gereinigt und sanft instand gestellt werden, sodass sie wieder wie gewohnt in Erscheinung treten. Mit dem Einbau einer kleinen Café-Bar im Erdgeschoss und der Verbesserung der Zugangssituation zum Amtshaus wurde dem Postulat von 2013 zur Aufwertung des Helvetiaplatzes Rechnung getragen. Das Gebäude öffnet sich nun selbstverständlich zum Platz hin und lädt Besucherinnen und Besucher zum Verweilen ein (Fertigstellung April/Mai 2019).

  • Bauherrschaft: Immobilien Stadt Zürich
  • Vertreten durch: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
  • Nutzer: Sozialdepartement
  • Bauzeit: 2016 – 2019
  • Architektur: ARGE Kaufmann Widrig Architekten & Architekturbüro Bosshard und Partner
  • Erstellungskosten: 50.56 Mio. Franken (49.35 Mio. Franken + Mehrkredit Gemeinderatsentscheid GR Nr. 2016/102)

Standort

Amtshaus Helvetiaplatz
Molkenstrasse 5/9
8004 Zürich

Weitere Informationen

Kontakt