Global Navigation

Perle, 2007, Hannes Rickli / YOYO, 2007, RELAX

Relax, «YOYO, Caprices des Dieux», Audioinstallation 2007, Foto: Yves André
Relax, «YOYO, Caprices des Dieux», Audioinstallation 2007, Foto: Yves André

Rekorde und Emotionen

Das Werk von Hannes Rickli besteht aus 32 kleinen, in den Boden eingelegte LCD-Bildschirmen, die an verschiedene Orte im Stadion verteilt sind. Das blau schimmernde Display zeigt Informationen zum Stadion in weisser Schrift. Diese elektronischen Lauftexte erzählen anhand von Listen von Rekorden, die im Stadion erreicht wurden, von Songs, die hier gespielt wurden, von Geburtsorten des FCZ-Nachwuchses, von Vögeln, die über dem Stadion den Luftraum kreuzen und vielem mehr. Zwei andere Interventionen, die im Zuge von Kunst und Bau realisiert wurden, sind im Stadion nur sporadisch zu sehen und hören: Zum einen die Audioinstallation «YOYO, caprices des dieux» von RELAX (Marie-Antoinette Chiarenza, Daniel Hauser). Ein drei Minuten langes Lachen und Weinen schallt durch die Lautsprecheranlage des Stadions. Zum anderen ist zu bestimmten Zeiten eine Auswahl aus 23 Kurzfilmen von Kunstschaffenden auf dem Stadionscreen zu sehen.

Charlotte Tschumi

Weitere Informationen