Global Navigation

Wohnsiedlung Heumatt

Erik Steinbrecher, «Polonäse», 2005

Weisser Holzzaun verläuft rund um einen Hügel

In der Siedlung «Heumatt» gibt es im Grünraum zwischen den Gebäuden in Nachbarschaft zum Kinderspielplatz einen Erdhügel. Erik Steinbrecher (*1963, lebt in Berlin) wählte diesen bestehenden, bei den spielenden Kindern sehr beliebten Hügel als Ort für seine künstlerische Intervention. Er hat den Erdhügel mit einem kreisrunden Zaun als eine besondere Rasenfläche innerhalb der Gartenanlage markiert. Die einzelnen Zaunelemente folgen der gewachsenen Topografie. Der Holzzaun besteht aus Pfosten, Staketen und Traversen, die weiss lackiert sind. Ein Gartentor erlaubt den Zugang in diesen klar abgegrenzten Bezirk innerhalb der Gartenanlage.

Roman Kurzmeyer im Infoblatt 

KunstErik Steinbrecher (*1963), Basel
«Polonäse», 2005
Weisser Holzzaun
Fotos: Luca Zanier, Zürich  
KuratorRoman Kurzmeyer
AuftraggeberinStadt Zürich, Liegenschaftenverwaltung
vertreten durch Amt für Hochbauten
AdresseWohnüberbauung Heumatt
Schwandenholzstrasse 24
8052 Zürich-Seebach

Weitere Informationen