Mobile Menu

Navigation

Meta Navigation

Hilfsnavigation

Global Navigation

Jurybericht Wohnsiedlung im Gut

Publikationen & Broschüren

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren

Dezember 2020

Titelseite Jurybericht Wohnsiedlung im Gut

Die Baugenossenschaft im Gut (BiG) wurde 1946 gegründet und besitzt knapp 500 Wohnungen an vier Standorten in der Stadt Zürich und Region. Ihre ersten Bauten erstellte die Genossenschaft ab 1949 an der Gutstrasse in Zürich-Wiedikon. Die Wohnsiedlung im Gut erstreckt sich über sieben Grundstücke beidseits der Strasse und schliesst unmittelbar an den Friedhof Sihlfeld sowie den Grünzug des Triemlifusswegs an. Auf dem attraktiv gelegenen Areal bestehen Ausnützungsreserven und Verdichtungspotential, weshalb die Überbauung nun schrittweise weiterentwickelt werden soll. Eine städtebauliche Strategie und der daraus entwickelte «Masterplan Gutstrasse, Baugenossenschaft im Gut» dienen als Grundlage dazu.

In einer ersten Erneuerungsetappe der Jahre 2012 und 2014 wurden bereits Ersatzneubauten auf den zwei Baufeldern E und F südwestlich der Gutstrasse realisiert. Im Projektwettbewerb für die Baufelder A und D wurden nun in einem weiteren Schritt Vorschläge für Ersatzneubauten auf den zwei nordwestlichen Baufeldern beidseits der Strasse gesucht. Diese beiden Grundstücke hat die Genossenschaft von der Stadt Zürich im Baurecht übernommen. Auf dem Baufeld nördlich der Strasse waren ein schutzwürdiges Hochhaus der Architekten Karl Egender und Wilhelm Müller sowie das ehemalige Ladenlokal zu erhalten. Zudem galt es, ein geplantes Projekt für die Aufwertung des Strassenraums zwischen den beiden Baufeldern projektspezifisch in die Planung mit einzubeziehen.

Die eingeladenen Teams waren aufgefordert, zwei Ersatzneubauten mit ungefähr 100 Wohnungen, einem Doppelkindergarten, einer Geschäftsstelle für die BiG sowie Gemeinschafts- und Gewerberäumlichkeiten zu planen. Für die Planung der Wohnungen waren die Mindestflächen und Kostenvorgaben der kantonalen Wohnbauförderung einzuhalten. Zudem gelten für Projekte auf Arealen, welche die Stadt im Baurecht abgibt, die Energiezielwerte gemäss Minergie-P-ECO sowie die Massstäbe zum umwelt- und energiegerechten Bauen der städtischen 7-Meilenschritte.

Wettbewerbsbroschüren bestellen

Thema: Bauen

Organisationseinheit: Amt für Hochbauten

Departement: Hochbaudepartement