Global Navigation

Wettbewerb Wohnsiedlung Kronenwiese

Eine neue Siedlung mit 94 Wohnungen, Gewerberäumen und Ateliers sowie ein Kindergarten mit Hort und eine Kindertagesstätte, das soll bis 2016 auf der Kronenwiese in Zürich-Unterstrass entstehen. Wohnungen mit zahlbaren Mieten in einer städtischen Siedlung, die das Quartier stärkt.

Visualisierung Siegerprojekt AMPARO
Visualisierung Siegerprojekt AMPARO

Der offen ausgeschriebene Wettbewerb löste das erwartet grosse Echo aus: 90 von den 270 interessierten Teams haben ein vollständiges Wettbewerbsprojekt eingereicht. Die anspruchsvolle Aufgabe bestand darin, entlang der immissionsreichen Kornhausstrasse auf die überschrittenen Lärmgrenzwerte zu reagieren, den Übergang zwischen dem angrenzenden Schindlerpark und der Neubausiedlung zu definieren und eine bestehende Zivilschutzanlage zu integrieren.

Dem Siegerteam von Armon Semadeni Architekten GmbH aus Zürich und Weber + Brönnimann Landschaftsarchitekten aus Bern gelang es mit «Amparo», die komplexe Wettbewerbsaufgabe geschickt zu lösen. Das Projekt reagiert einerseits auf die bestehenden Bauten entlang der Kornhaus- und der Nordstrasse, andererseits gelingt mit der städtebaulichen Setzung eine Klärung gegenüber dem Schindlerpark. Richtigerweise wird der Stadtkörper entlang der beiden erwähnten Strassen mit einem vier- bis fünfgeschossigen Gebäude komplettiert. Mit den abgestuften Volumen wird das vorhandene Gefälle der Topographie geschickt aufgenommen. Dank dieser Abstufung gelingt es, die Massstäblichkeit gegenüber dem Parkraum, aber auch die Körnigkeit der benachbarten Bauten zu übernehmen. Die Siedlung integriert sich wie selbstverständlich in das gegebene städtische Umfeld. Mit der Anordnung der Gewerbe- und Dienstleistungsnutzungen im Erdgeschoss besteht die Chance, den definierten öffentlichen Strassenraum zusätzlich aufzuwerten.

Beim Projekt «AMPARO» handelt es sich um einen interessanten und qualitätsvollen Wettbewerbsbeitrag, dessen Stärken eindeutig in der subtilen städtebaulichen Setzung liegen. Die Qualität der Wohnungsgrundrisse ist durchwegs hoch. Da dieser Wettbewerbsbeitrag auch bei den errechneten Erstellungskosten und Ökologiewerten am besten abschnitt besteht nun eine hervorragende Ausgangslage, dass auf der Kronenwiese eine besonders preisgünstige und nachhaltige kommunale Wohnsiedlung im Minergie-P-ECO-Standard entstehen kann.

Projekte

Situationsmodell AMPARO
Situationsmodell AMPARO

AMPARO

1. Rang / 1. Preis
Antrag zur Weiterbearbeitung

  • Architektur:
    Armon Semadeni Architekten GmbH, Zürich
Situationsmodell GRISU
Situationsmodell GRISU

GRISU

2. Rang / 2. Preis

  • Architektur:
    Blättler Dafflon Architekten, Zürich
Situationsmodell ALDIKATU
Situationsmodell ALDIKATU

ALDIKATU

3. Rang / 3. Preis

  • Architektur:
    VUKOJA GOLDINGER Architekten Dipl.-Ing. Arch. SIA, Zürich
Situationsmodell ZORA
Situationsmodell ZORA

ZORA

4. Rang / 4. Preis

  • Architektur:
    Michael Metzger, dipl. Arch. ETH, Zürich
Situationsmodell SYSUP
Situationsmodell SYSUP

SYSUP

5. Rang / 5. Preis

  • Architektur:
    Patric Heuberger, dipl. Arch. FH, Michael Frey, dipl. Arch. ETH, Zürich
Situationsmodell TWIST
Situationsmodell TWIST

TWIST

6. Rang / 6. Preis

  • Architektur:
    Simona Pribeagu Schmid, dipl. Arch AAM
    Patrick Schmid, dipl. Arch. ETH, Zürich
Situationsmodell TSCHARANA
Situationsmodell TSCHARANA

TSCHARANA

7. Rang / 7. Preis

  • Architektur:
    Zita Cotti Architekten ETH / SIA, Zürich 
Situationsmodell SEMIRAMIS
Situationsmodell SEMIRAMIS

SEMIRAMIS

8. Rang / 8. Preis

  • Architektur:
    Elmiger Tschuppert Architekten, Zürich
Situationsmodell KORNFELD
Situationsmodell KORNFELD

KORNFELD

9. Rang / 9. Preis

  • Architektur:
    DUPLEX Architekten GmbH, Zürich

Aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen

Derzeit finden keine Veranstaltungen bzw. Ausstellungen statt.

Weitere Informationen

Kontakt