Global Navigation

Wettbewerb Wohnhaus Schneebeliweg

Die Baugenossenschaft Zurlinden hat das Amt für Hochbauten beauftragt, einen «Kleinprojektwettbewerb» auf Einladung für den Neubau eines Wohngebäudes auf dem Areal Schneebelihof in Zürich-Altstetten durchzuführen. Das Team von Haltmeier Kister Architektur aus Zürich hat mit seinem Projekt «FRIDOLIN» diesen Wettbewerb gewonnen.

Visualisierung Siegerprojekt FRIDOLIN
Visualisierung Siegerprojekt FRIDOLIN

Die Baugenossenschaft Zurlinden hat vor zwei Jahren an der Rautistrasse 150 in Zürich-Altstetten den bekannten und quartierprägenden «Schneebelihof» erworben. Das Bauernhaus mit Baujahr 1839, dessen Wohnteil ursprünglich als Fabrikationsgebäude für die Seidenindustrie erstellt wurde, ist in Zürich einzigartig und steht unter Denkmalschutz. Das Wies- und Gartenland, welches das Ensemble von Bauernhaus und parallel stehendem Ökonomiegebäude umgibt, ist im Lauf der Entwicklung bis auf eine Fläche von 4'305 m2 geschrumpft. Noch heute steht die Gebäudegruppe in einer weitgehend intakten, bäuerlich geprägten Umgebung. Demgegenüber ist das weitere Umfeld sehr heterogen durch vier- und fünfgeschossige Mehrfamilienhäuser aus unterschiedlichen Zeitepochen geprägt.
Die Baugenossenschaft Zurlinden plant, auf dem Grundstück einen Neubau mit möglichst vielen gemeinnützigen Wohnungen zu realisieren. Das Raumprogramm umfasste zudem eine Pflegewohnung mit 12 Zimmern für die Stiftung Alterswohnen in Albisrieden SAWIA.

Das Team von Haltmeier Kister Architektur schlägt einen mehrfach gebrochenen länglichen Baukörper vor, der durch seine präzise Setzung subtil auf seine Umgebung reagiert. Er schafft am Schneebeliweg eine stimmige Eingangssituation und fasst gleichzeitig den Aussenraum in geschickter Weise. Die beiden Treppenhäuser erschliessen pro Geschoss je drei attraktive, gut aufgeteilte Wohnungen mit abwechslungsreichen, fliessenden Wohn-, Ess- und Küchenbereichen. Auch in Bezug auf die ökologische Nachhaltigkeit überzeugte das kompakte und effizient organisierte Gebäude.

Projekte

Situationsmodell FRIDOLIN
Situationsmodell FRIDOLIN

FRIDOLIN

1. Rang / 1. Preis

  • Architektur:
    Haltmeier Kister Architektur, Zürich
Situationsmodell SOLVEIG
Situationsmodell SOLVEIG

SOLVEIG

2. Rang / 2. Preis

  • Architektur:
    smarch-Mathys & Stücheli Architekten, Zürich
Situationsmodell PONDEROSA
Situationsmodell PONDEROSA

PONDEROSA

3. Rang / 3. Preis

  • Architektur:
    LVPH architects, Fribourg
Situationsmodell C'EST LA VIE
Situationsmodell C'EST LA VIE

C'EST LA VIE

4. Rang / 4. Preis

  • Architektur:
    Loeliger Strub Architektur GmbH, Zürich

Weitere abgeschlossene Wettbewerbe

Weitere Informationen

Kontakt