Global Navigation

Wettbewerb Schwamendinger-Dreieck, Baufeld B

Die Baugenossenschaft Glattal Zürich (BGZ) plant, in zwei Etappen auf dem Baufeld B im Schwamendinger-Dreieck weitere Teile ihrer Siedlung zu ersetzen. Den Projektwettbewerb im selektiven Verfahren haben Graber Pulver Architekten AG und Hager Partner AG aus Zürich für sich entschieden.

Visualisierung Essbereich (© Maaars Architektur Visualisierungen, Zürich)
Visualisierung Essbereich (© Maaars Architektur Visualisierungen, Zürich)

Im Rahmen der Erneuerungsplanung «Masterplan Schwamendinger-Dreieck» hat die BGZ für den Zeitraum von 2017 bis ca. 2040 einen etappierten Ersatz ihrer rund 60-jährigen Siedlung in diesem Gebiet beschlossen. Die Etappierung berücksichtigt den Wohnungsbestand, die Anzahl der neuen Wohnungen, das Errichtungsjahr, die Sanierungszyklen, die Wärmeversorgung, sowie die laufenden Mietverträge.

In den beiden anstehenden Erneuerungsetappen 5 und 6 sollen nebst 200 neuen gemeinnützigen Wohnungen (2½- bis 5½-Zimmer-Wohnungen) zwei Wohnpflegeheime mit betreutem Wohnen, ein Grossverteiler, Räume für die Schulgesundheitsdienste der Stadt Zürich sowie für die Geschäftsstelle der BGZ entstehen. Der Baubeginn der 5. Etappe ist gemäss Masterplan für 2023, derjenige der 6. Etappe für 2025 geplant.

Das Amt für Hochbauten hat im Auftrag der Baugenossenschaft Glattal einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für diese beiden kommenden Erneuerungsetappen durchgeführt. Eingeladen waren 10 Teams bestehend aus Fachleuten der Bereiche Architektur und Landschaftsarchitektur. Das Projekt «DRÜEGG» des Zürcher Teams von Graber Pulver Architekten AG und Hager Partner AG ging als Sieger aus dem Architekturwettbewerb im selektiven Verfahren hervor. Mit seinen beiden ähnlichen, zueinander gespiegelten Bauten setzt das Ersatzneubauprojekt einen raffinierten neuen Schwerpunkt an der Spitze des Schwamendinger-Dreiecks und schafft einen sorgfältigen Übergang zu den anderen Siedlungsteilen der BGZ. Die Wohnungen mit vielfältigen Grundrissen sind mehrheitlich zweiseitig ausgerichtet und gut belichtet. Sehr überzeugt war die Jury auch von der sorgfältigen Abfolge und Gestaltung der öffentlichen Siedlungsaussenräume. Diese schaffen nicht nur einen schlüssigen Übergang zwischen dem lebendigen Schwamendingerplatz und dem ruhigeren Wohnquartier, sondern bieten auch Möglichkeiten der Begegnung zwischen der Quartierbevölkerung und den Siedlungsbewohnenden. Grossverteiler, Gemeinschaftsraum und Gewerberäume befinden sich rund um den sogenannten «Quartierplatz», während die beiden Wohnpflegeeinheiten und der Schulgesundheitsdienst im rückwärtigen Teil des Baufelds hin zur Roswiesenstrasse liegen. Ziel für die neue Überbauung ist es, die Energiewerte des Minergie-P-ECO-Standards zu erreichen.

Rangierte Projekte

Situationsmodell DRÜEGG
Situationsmodell DRÜEGG

DRÜEGG

1. Rang | 1. Preis
Antrag zur Weiterbearbeitung

  • Architektur
    Graber Pulver Architekten AG,
  • Sihlquai 75, 8005 Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Hager Partner AG,
    Bergstrasse 50, 8032 Zürich

Situationsmodell FRÜHSTÜCK IM GRÜNEN
Situationsmodell FRÜHSTÜCK IM GRÜNEN

FRÜHSTÜCK IM GRÜNEN

2. Rang | 2. Preis

  • Architektur
    pool Architekten,
    Bremgartnerstrasse 7, 8003 Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Krebs und Herde GmbH,
    Lagerplatz 21, 8400 Winterthur
Situationsmodell COBRA
Situationsmodell COBRA

COBRA

3. Rang | 3. Preis

  • Architektur
    Esch Sintzel Architekten,
    Badenerstrasse 156, 8004 Zürich zusammen mit
    Ramser Schmid Architekten,
    Ankerstrasse 53, 8004 Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Schmid Landschaftsarchitekten,
    Uetlibergstrasse 137, 8045 Zürich
Situationsmodell CHILL ONLY
Situationsmodell CHILL ONLY

CHILL ONLY

4. Rang | 4. Preis

  • Architektur
    MADE IN Sàrl,
    Röschibachstrasse 26, 8037 Zürich zusammen mit
    Christ & Gantenbein SA,
    Spitalstrasse 12, 4056 Basel
  • Landschaftsarchitektur
    Maurus Schifferli Landschaftsarchitekten AG,
    Kafiggässchen 10, 3011 Bern
Situationsmodell PACO RABANNE
Situationsmodell PACO RABANNE

PACO RABANNE

5. Rang | 5. Preis

  • Architektur
    Studio Trachsler Hoffmann,
    Flurstrasse 56, 8037 Zürich mit
    Studio Burkhardt, Studio für Architektur ETH SIA, Manuel Burkhardt,
    Eglistrasse 8, 8004 Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Schmid Landschaftsarchitekten,
    Uetlibergstrasse 137, 8045 Zürich
Atelier Loidl Berlin GmbH, Am Tempelhofer Berg 6, 10965 Berlin (D)

Aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen

Derzeit finden keine Veranstaltungen bzw. Ausstellungen statt.

Weitere Informationen

Kontakt