Global Navigation

Wettbewerb Schulanlage Tüffenwies

Im Quartier Grünau soll bis spätestens zum Schuljahresbeginn 2028/29 eine neue Sekundarschulanlage entstehen. Den Architekturwettbewerb hat das Team von Michele Broglia und Ricardo Dias, EDER Landschaftsarchitekten und Raumanzug aus Zürich mit ihrem Vorschlag für einen kompakten Neubau und gleichzeitig viel Grünraum für die Quartierbevölkerung gewonnen.

Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Aussenraum mit Schulanlage in Hintergrund (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Aussenraum mit Schulanlage in Hintergrund (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Das offene Erdgeschoss verbindet die Schule mit den umliegenden Aussenräumen (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Das offene Erdgeschoss verbindet die Schule mit den umliegenden Aussenräumen (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Ein Baumring dient als grüner Filter zum angrenzenden Strassenraum (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Ein Baumring dient als grüner Filter zum angrenzenden Strassenraum (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Die Silhouette des neuen Schulhauses (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Die Silhouette des neuen Schulhauses (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Eine Pergola spannt sich über die ganze Terasse im 4. Obergeschoss (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Eine Pergola spannt sich über die ganze Terasse im 4. Obergeschoss (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Begegnungsraum (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Begegnungsraum (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Mehrzweckraum im 2. Obergeschoss (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Visualisierung Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS ‒ Mehrzweckraum im 2. Obergeschoss (Visualisierung: Karl Naraghi, Zürich)
Situation Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)
Situation Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)
Grundriss Erdgeschoss Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)
Grundriss Erdgeschoss Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)
Ansicht Süd Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)
Ansicht Süd Schulanlage Tüffenwies Siegerprojekt TODOS JUNTOS (Plan: Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich)

  • Bauherrschaft
    Stadt Zürich
  • Eigentümervertretung  
    Immobilien Stadt Zürich
  • Bauherrenvertretung
    Amt für Hochbauten
  • Architektur
    Michele Broglia und Ricardo Dias, Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    EDER Landschaftsarchitekten, Zürich
  • Akustik
    Raumanzug, Zürich

  • Auswahlverfahren
    Architekturwettbewerb im offenen Verfahren nach SIA 142 mit 28 Teilnehmenden, (einstufig, anonym), Mai 2022

Die neue Sekundarschule Tüffenwies ist auf dem freistehenden städtischen Grundstück zwischen Brändli- und Meierwiesenstrasse direkt neben der Autobahn A1 geplant. Ein anspruchsvolles Grundstück angesichts der begrenzten Bebaubarkeit aufgrund der Grundwasserschutzzone und der Auflagen rund um die Störfallvorsorge und den Lärmschutz. Der Standort bietet jedoch zusätzlich zum Erhalt der hoch geschätzten Quartierwiese Grünau die Chance, weiteren Grünraum für das Quartier zu erschliessen. 

Viel Grünraum für die Quartierbevölkerung dank kompaktem Volumen

Die neue Sekundarschule Tüffenwies soll Platz bieten für 24 Sekundarschulklassen im Tagesschulbetrieb und eine Dreifachsporthalle. Beim Siegerprojekt «TODOS JUNTOS» wurde das umfassende Raumprogramm effizient in einem siebengeschossigen kompakten Neubau untergebracht, der parallel zur Brändlistrasse platziert ist. Mit dieser Platzierung entsteht gleichzeitig ein grüner Auftakt zum Quartier und einen Abschluss hin zur Autobahn. Eine grosse Qualität des Siegerprojekts ist auch der neue gut nutzbare grosszügige Grünraum für die Schulkinder und die Quartierbevölkerung. Der Baumbestand auf dem Areal bleibt weitgehend erhalten und wird mit einem das ganze Grundstück fassenden Baumkranz ergänzt.

Das neue Sekundarschulhaus strahlt Offenheit aus: Über eine grosszügige Eingangshalle werden die verschiedenen Nutzungen erschlossen. Im Erdgeschoss befinden sich auch die Mensa und der Mehrzwecksaal, die miteinander zu einem grossen Veranstaltungsraum verbunden werden können. Die Dreifachsporthalle kann in der unterrichtsfreien Zeit und an Wochenenden unabhängig vom Schulbetrieb von Vereinen oder der Quartierbevölkerung genutzt werden. Die eigentliche Schulnutzung beginnt ab dem 3. Obergeschoss. Den Auftakt macht eine über der Sporthalle liegende begrünte Pausenfläche «Piano Nobile» mit direkt angrenzenden Betreuungs- und Spezialräumen. Besonders an dieser Terrasse ist, dass sie dank ihrer Höhe vom Lärm der Autobahn abgeschirmt ist und den Nutzenden einen angenehmen Aufenthaltsort für Spiel und Pause bieten wird. Die sechs Schulcluster sind darüber vom 5. bis ins 7. Obergeschoss effizient angeordnet. 

Der Neubau im Minergie-P-ECO-Standard ist in Hybridbauweise (Beton-Holz) geplant. Dank der klaren Trennung zwischen Tragwerk und den Zwischenwänden auf den Geschossen weist das Projekt eine hohe Flexibilität auf. Um eine fossilfreie Energieversorgung sicher zu stellen, sind ein Anschluss des Neubaus ans Fernwärmenetz und eine grosse Photovoltaik-Anlage auf dem Dach vorgesehen. Im Vergleich mit den anderen Wettbewerbseingaben weist das Siegerprojekt vorbildliche Werte bezüglich seiner Wirtschaftlichkeit sowie den Treibhausgasemissionen in Erstellung und Betrieb auf und leistet so einen Beitrag an das städtische Netto-Null-Ziel. 

Rangierte Projekte

Situationsmodell TODOS JUNTOS
Situationsmodell TODOS JUNTOS

TODOS JUNTOS

1. Rang | 1. Preis
Antrag zur Weiterbearbeitung

  • Architektur
    Michele Broglia, Ricardo Dias, Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    EDER Landschaftsarchitekten, Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    Raumanzug GmbH, Zürich

Situationsmodell TOBY
Situationsmodell TOBY

TOBY

2. Rang | 2. Preis

  • Architektur
    EM2N Architekten AG, Zürich
  • Landschaftsarchitektur 
    Balliana Schubert Landschaftsarchitekten AG, Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    Lemon Consult AG, Zürich
Situationsmodell TOTEM
Situationsmodell TOTEM

TOTEM

3. Rang | 3. Preis

  • Architektur 
    Luca Pessina Architekten AG, Zürich
  • Landschaftsarchitektur 
    Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH, Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    Amstein + Walthert AG, Zürich
Situationsmodell TOTORO
Situationsmodell TOTORO

TOTORO

4. Rang | 4. Preis

  • Architektur
    Jonas Wüest Architekten GmbH, Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Appert Zwahlen Partner AG Landschaftsarchitekten BSLA, Cham
  • Akustik/Lärmschutz
    Raumanzug GmbH, Zürich
Situationsmodell MADE IN TÜFFENWIES
Situationsmodell MADE IN TÜFFENWIES

MADE IN TÜFFENWIES

5. Rang | 5. Preis

  • Architektur
    NYX ARCHITECTES GmbH, Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    MØFA urban landscape studio GmbH, Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    Michael Wichser + Partner AG, Dübendorf
Situationsmodell EIN GRÜNES HAUS
Situationsmodell EIN GRÜNES HAUS

EIN GRÜNES HAUS

6. Rang | 6. Preis

  • Architektur & Landschaftsarchitektur
    Jan Kinsbergen Ltd., Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    Raumanzug GmbH, Zürich
BÄNDLI
BÄNDLI

BÄNDLI

7. Rang | 7. Preis

  • Architektur
    Architekturgenossenschaft C/O, Zürich
  • Landschaftsarchitektur
    Rachel Hess, Zürich
  • Akustik/Lärmschutz
    ExpertConsult GmbH, Dübendorf

Modellfotos © Susan Pop, Zürich

Weitere abgeschlossene Wettbewerbe

Weitere Informationen

Kontakt