Wohnsiedlung Letzibach D

Auf dem städtischen Grundstück Letzibach D in Zürich-Altstetten sollen bis 2021 rund 250 neue gemeinnützige Wohnungen entstehen. Damit leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zur sozialen Durchmischung auf dem Letzibach-Areal. Mit ihrem Projekt «Mira» haben Gut&Schoep Architekten GmbH und Neuland ArchitekturLandschaft GmbH aus Zürich das Verfahren für sich entschieden.

Visualisierung: Gut & Schoep Architekten GmbH, Zürich
Visualisierung: Gut & Schoep Architekten GmbH, Zürich

Der vom Amt für Hochbauten im Auftrag der Liegenschaftenverwaltung, der Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien und der Stiftung Alterswohnungen organisierte Architekturwettbewerb stellte die zwölf Wettbewerbsteilnehmenden vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Das rund 10 000 Quadratmeter grosse Wettbewerbsareal Letzibach D, das die Stadt Zürich 2014 von den SBB erworben hat, liegt in der Zentrumszone Z6 und ist mit einer Arealüberbauung auf eine Ausnützung von 278 Prozent ausgelegt. Während auf der Nordseite das offene Gleisfeld anschliesst, liegt auf der Südseite die stark befahrene Hohlstrasse. Um die gewünschte Dichte zu erreichen, waren Hochhauslösungen nötig. Die vorgegebenen Wohnungsgrössen orientierten sich an den Flächenvorgaben der kantonalen Wohnbauförderungsverordnung. Angestrebt werden die Energiekennwerte des Minergie-P-ECO-Standards.

Das Siegerteam von Gut&Schoep Architekten GmbH und Neuland ArchitekturLandschaft GmbH hat nach einer unvorhergesehenen anonymen Überarbeitung in seinem Projekt «Mira» nicht nur mit sorgfältig entwickelten Wohnungsgrundrissen für die künftige vielfältige Mieterschaft überzeugt, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung des sich rasch wandelnden Quartiers. Die rund fünfzig Wohnungen der Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien und die 87 Wohnungen der Liegenschaftenverwaltung der Stadt Zürich werden in einem zusammenhängenden grosszügigen Baukörper vereint. Im rund sechzig Meter hohen Hochhausturm, der den Abschluss bildet, sind die 110 Wohnungen für ältere Menschen (Stiftung Alterswohnungen Stadt Zürich) vorgesehen. Ergänzt wird das Angebot mit Zusatznutzungen hauptsächlich in den Erdgeschossen (Gewerbe, Büro, Ateliers, Café, Kindergarten, Kindertagesstätte) auf einer Fläche von rund 1500 Quadratmetern. Zum Gleisraum hin schaffen die Verfassenden einen grosszügigen gemeinsamen Siedlungshof, der an die Veloverbindung dem Gleisraum entlang anknüpft. Schliesslich soll vor dem Hochhaus ein kleiner Platz entstehen. Der Gestaltung der Freiräume wurde in Anlehnung an das Freiraumkonzept Letzi grosse Beachtung geschenkt.

Projekte

Mira
1. Rang / 1. Preis
Antrag zur Weiterbearbeitung
Architektur:
Gut & Schoep Architekten GmbH
Quellenstrasse 27, 8005 Zürich
Verantwortlich: Daniel Gut, Martien Schoep
Mitarbeit: Alexandra Couto, Justina Egli, Christoph Lüber, Bastien Tupin
Landschaftsarchitektur: Neuland Architektur Landschaft GmbH,
Bäckerstrasse 9, 8004 Zürich
Verantwortlich: Maria Viñé
Mitarbeit: Ioulia Goula, Laleh Bahrami, Anna-Maria Steinert, Roberto Ranieli
Bauingenieurwesen:
MWV Bauingenieure AG, Baden
Akustik & Bauphysik: Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
Baumanagement: GMS Partner AG, Zürich-Flughafen
Fassadenplanung: Martin Dobler, Projektmanagement für Betonfertigteilbau, Nüziders (A)
HLKS-Planung: Raumanzug GmbH, Zürich
Verkehrsplanung: stadt raum verkehr, Birchler + Wicki, Zürich

RAMBLA
2. Rang / 2. Preis
Architektur:
Esch.Sintzel Architekten BSA GmbH
Badenerstrasse 156, 8004 Zürich
Verantwortlich: Philipp Esch
Mitarbeit: Micha Weber (PL), Jan Zrzavy,
Pia Schwyter, Johannes Senn
Landschaftsarchitektur: Berchtold.Lenzin Landschaftsarchitekten BSLA, Badenerstrasse 585, 8048 Zürich
Verantwortlich: Roman Berchtold, Barla Genelin
Akustik & Bauphysik: Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
Bauingenieurwesen:
Dr. Lüchinger + Meyer
Bauingenieure AG, Zürich
Baumanagement: GMS Partner AG, Zürich-Flughafen
Fassadenplanung: Dr. Lüchinger + Meyer
Bauingenieure AG, Zürich
HLKS-Planung: Planforum GmbH, Winterhur
Verkehrsplanung: Rombo, Jordi Riegg, Zürich

Matara
3. Rang / 3. Preis
Architektur:
pool Architekten
Bremgartnerstrasse 7, 8003 Zürich
Verantwortlich: Mischa Spoerri, Andreas Sonderegger
Mitarbeit: Julia Neubauer, Thomas Friberg, Michael Riker, Guido Brandi,
Tim Cerny, Vincent Gorjat, Marine Cobo, Edward Jewitt, Aydin Sunar
Landschaftsarchitektur: antón & ghiggi landschaft architektur
Limmatstrasse 204, 8005 Zürich
Verantwortlich: Carola Antón,
Dominique Ghiggi, Ioulitta Stavridi
Akustik & Bauphysik: Kopitsis Bauphysik AG, Wohlen
Bauingenieurwesen:
Dr. Deuring + Oehninger AG, Winterthur
Baumanagement:
Caretta + Weidmann
Baumanagement AG, Zürich

EINSUNDDREI
4. Rang / 4. Preis
Architektur:
Caruso St John Architects AG
Räffelstrasse 32, 8045 Zürich
Verantwortlich: Michael Schneider
Mitarbeit: Adam Caruso, Peter St John, Florian Summa, Thomas Weber, Florian Zierer
Landschaftsarchitektur: Müller Illien Landschaftsarchitekten GmbH
Wengistrasse 31, 8004 Zürich
Verantwortlich: Rita Illien
Akustik & Bauphysik: BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Bauingenieurwesen:
Ferrari Gartmann AG, Chur
Baumanagement: Jaeger Baumanagement AG, Zürich
HLKS-Planung: Kalt + Halbeisen Ingenieurbüro AG, Zürich
Eco-Fachplanung: CSD Ingenieurbüro AG, Zürich
Elektroplanung: Enerpeak Salzmann AG, Dübendorf

PODARCIS
5. Rang / 5. Preis
Architektur:
BS+EMI Architektenpartner AG
Badenerstrasse 156, 8004 Zürich
Verantwortlich: Peter Baumberger, Ron Edelaar
Mitarbeit: Christian Inderbitzin, Karin Stegmeier, Elli Mosayebi, Katrin Päffli, Carolin Kubat, Andrea Grolimund, Simon Cheung, Samuel Aebersold
Landschaftsarchitektur: Hoffmann & Müller
Landschaftsarchitektur
Weststrasse 182, 8003 Zürich

F I J I
6. Rang / 6. Preis
Architektur:
jessenvollenweider architektur ag
Anna Jessen + Ingemar Vollenweider
Clarastrasse 2, 4058 Basel
Verantwortlich: Anna Jessen, Ingemar Vollenweider
Mitarbeit: Patrick Arnold, Andreas Boroch, Natalija Bajovic, Clemens Hauptmann, Veronika Neurohr, Christina Leibundgut
Landschaftsarchitektur: August + Margrith Künzel
Landschaftsarchitekten AG
Schweissbergweg 34, 4102 Binningen
Verantwortlich: August + Margrith Künzel
Akustik: applied acoustics GmbH, Gelterinden
Bauingenieurwesen:
Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel
Baumanagement: b+p baurealisation ag, Zürich
HLKSE-Planung: Waldhauser + Hermann AG
Ingenieurbüro USIC/SIA, Münchenstein
Verkehrsplanung: Basler & Hofmann AG, Zürich

Kontakt