Der Architekturwettbewerb im Wohnungsbau

Der Wohnungsbau blüht in Zürich. Auffallend schöne und oft preiswerte Familienwohnungen entstehen in allen Quartieren der Stadt und finden guten Absatz. In vielen Fällen haben Architekturwettbewerbe die hohe Qualität der Neubauten möglich gemacht. Wettbewerbe setzen Vertrauen voraus – aber sie bringen der Bauherrschaft ein optimiertes und hochstehendes Projekt und geeignete Partner zu seiner Realisierung.

30 Wettbewerbe, 2600 Wohnungen von
1998 - 2008


Das Amt für Hochbauten ist ein professioneller und erfahrener Partner in der Vorbereitung und Durchführung von Architekturwettbewerben.
Das Amt für Hochbauten führt Architekturwettbewerbe nach den Grundsätzen der SIA-Ordnung 142/143 durch, die faire Spielregeln garantieren.

Das Amt für Hochbauten prüft jedes Wettbewerbsprojekt auf seine ökologische Tauglichkeit. Die Fachstelle Nachhaltigkeit im AHB besitzt die nötige Fachkompetenz.

Das Amt für Hochbauten benutzt ein Kostentool, das die Steuerung der Zielkosten schon im Wettbewerb ermöglicht.
Das Amt für Hochbauten ist stolz auf eine sehr hohe Realisierungsquote: Fast alle Wettbewerbsprojekte der letzten 15 Jahre sind in Planung oder gebaut.

Wohnsiedlung Vistaverde, 120 Wohnungen, Baugenossenschaften Zurlinden und Freiblick, pool Architekten
Wohnsiedlung Vistaverde, 120 Wohnungen (Foto: R. Keller)
Wohnsiedlung Brunnenhof, 70 Wohnungen, Stiftung Wohnen für kinderreiche Familien, Gigon/Guyer Architekten
Wohnsiedlung Brunnenhof, 70 Wohnungen (Foto: G. Aerni)