Schulanlage Freilager

Im Schulkreis Letzi entstehen im Zuge von Arealentwicklungen auf früheren Industrie- und Gewerbegeländen gegenwärtig zahlreiche neue Wohnbauten - der Ausbau des Schulraumangebots ist daher dringend notwenig. Den Architekturwettbewerb zum geplanten Neubau der Schulanlage Freilager hat das Team von Thomas Fischer Architekt, Zürich, und Köpflipartner, Luzern, für sich entschieden.

Visualisierung: Thomas Fischer Architekt (© Till Lensing, Zürich)
Visualisierung: Thomas Fischer Architekt (© Till Lensing, Zürich)

Der in den öffentlichen Grünraum eingebettete Schulhausneubau bietet Platz für 350 Schülerinnen und Schüler bzw. 15 Primarschulklassen, 3 Klassen der heilpädagogischen Schule sowie zeitgemässe Betreuungseinrichtungen einer Tagesschule. Das Raumprogramm sah zudem eine Doppelsporthalle und eine Schulschwimmanlage vor, die ausserhalb der Schulzeiten zusammen mit der öffentlichen Grünanlage auch dem Quartier und der Öffentlichkeit als Begegnungsort für Spiel und Sport zur Verfügung stehen sollen.

Das Siegerteam von Thomas Fischer Architekt, Zürich, und Köpflipartner, Luzern, hat das umfassende Raumprogramm in einem kindgerechten, hellen zweigeschossigen Bau unter einem Sheddach untergebracht. Um auf künftige Entwicklungen der Schülerinnen- und Schülerzahlen flexibel reagieren zu können, wurden hohe Anforderungen an die Aufteilung und Anordnung der Räume im Innern gestellt. Im Siegerprojekt «Atelier im Park» wurden diese überzeugend gelöst. Zudem verbindet der im Wettbewerb geforderte, sorgfältig gestaltete öffentliche Grünraum das Schulareal mit seiner Umgebung. Die Platzierung des Baukörpers am nordwestlichen Rande des Grundstücks engt den fliessenden Grünraum gegen das Freilager leicht ein, andererseits gibt er den angrenzenden Siedlungen, der Genossenschaft «Sunnige Hof», dem Freilager-Areal sowie dem Pflegezentrum Bachwiesen einen grosszügigen Umraum und schafft so eine räumlich entspannte Situation, die dem gesamten Quartier zu Gute kommt. Die neue Schulanlage hat insgesamt das Potenzial, zu einer neuen identitätsstiftenden Mitte im Quartier zu werden.

Projekte

ATELIER IM PARK
1. Rang | 1. Preis
Antrag zur Weiterbearbeitung

Architektur:
Thomas Fischer Architekt GmbH,
Zürich

Realisierung:
ARGE Fischer Ammann Architekten, Zürich

Landschaftsarchitektur:
Koepflipartner GmbH, Luzern

Baumanagement / Gesamtleitung:
Confirm AG, Zürich

Bauingenieurwesen:
Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel 

2HOCH1
2. Rang | 2. Preis

Architektur:
huggenbergerfries Architekten, Zürich

Landschaftsarchitektur:
Raderschallpartner, Meilen

Bauingenieurwesen:
Synaxis AG, Zürich

Brandschutz:
Balzer Ingenieure AG, Winterthur

TANGRAM
3. Rang | 3. Preis

Architektur:
Herzog Architekten AG, Zürich

Landschaftsarchitektur:
ASP Landschaftsarchitektur, Zürich

Bauingenieurwesen:
Ulaga Partner AG, Basel

KÖNIGSKINDER
4. Rang | 4. Preis

Architektur:
Schulz und Schulz Architekten, Leipzig (DE)

Landschaftsarchitektur:
POLA Landschaftsarchitekten, Berlin (DE)

Brandschutz:
BDS Security Design AG, Bern

Bauingenieurwesen:
Leonhardt, Andrà und Partner
Beratende Ingenieure VBI AG, Berlin (DE)

FIFTY FIFTY
5. Rang | 5. Preis

Architektur:
Till Lensing, Zürich

Landschaftsarchitektur:
Land in Sicht, Thomas Prokosch, Wien (AT)

KIRUNA
6. Rang / 6. Preis

Architektur:
Baumann Roserens Architekten AG, Zürich

Landschaftsarchitektur:
Antón & Ghiggi Landschaft Architektur, Zürich

Visualisierungen:
Nightnurse Images GmbH, Zürich

DIE SECHS ZWERGE
 7. Rang / 7. Preis

Architektur:
Bob Gysin + Partner BGP
Architekten ETH SIA BSA, Zürich

Landschaftsarchitektur:
Westpol Landschaftsarchitektur, Basel

LERNBALKEN
8. Rang / 8. Preis

Architektur:
Wydler und Wydler Architekten, Zürich,
mit Wagner Architekten + Partner AG, Volketswil

Landschaftsarchitektur:
PR Landschaftsarchitektur, Arbon

Kontakt