Global Navigation

Das Projekt

Ziel des interdepartementalen Projekts «Zürich baut – gut und günstig!» war es, die baulichen Aufwendungen sowohl in finanzieller Hinsicht wie auch bezüglich der Personalressourcen zu optimieren. Die hohen Anforderungen an die Gestaltung und an die Nachhaltigkeit durften dadurch aber nicht tangiert werden.

Handlungsfelder

Mengen- und Bedarfssteuerung
Mit der «Investitionspolitik Hochbauten» wurde ein Handbuch erstellt, das als Führungsinstrument und somit zur aktiven Steuerung der Immobilienkosten dient. Formal werden die Departements- und Geschäftsfeldstrategien vereinheitlicht. Die Raum- und Standortbedürfnisse werden strikt auf die vorhandenen finanziellen Mittel abgestimmt und durch den Stadtrat priorisiert.

Prozessbeherrschung
Das «Verfahrenshandbuch» mit den dazugehörigen Anschlussdokumenten ist als verbindlicher roter Faden in allen mittleren und grösseren Hochbauvorhaben vorgeschrieben. Als Grundlage für jede Raum- und Baubestellung stehen auf der Standardübersicht die «Checkliste für Antrag Bauvorhaben» und Dokumente zur Entwicklung von Betriebskonzepten zur Verfügung. Von der Idee bis zur Realisierung wird durch Definition klarer Verantwortlichkeiten eine optimale Prozessbeherrschung gewährleistet.

Realisierung bis zur Inbetriebnahme
Durch praktische Hilfestellungen wird die Umsetzung des Projektauftrags bzw. die Anwendung des «Verfahrenshandbuches» unterstützt. Insbesondere sind Vorlagen zur Erarbeitung von Strategien und Betriebskonzepten erarbeitet und die zu beachtenden baulichen Standards zusammengetragen.

Schulung

Das Weiterbildungsangebot zum «Verfahrenshandbuch für allgemeine Hochbauvorhaben» wurde in Zusammenarbeit mit Human Resources Management Stadt Zürich (HRZ) erarbeitet.

Zielpublikum
Das Schulungsangebot richtet sich an Mitarbeitende:

  • die direkt in Bauvorhaben involviert sind (Eigentümer- und Bauherrenvertretung),
  • die sich konkret mit Raumbedarfsvorhaben beschäftigen oder
  • die Rolle der Nutzenden oder Betreibenden wahrnehmen.

Kursdaten
Das HRZ bietet regelmässig Schulungen an. Die Anmeldungsinitiative für diese Weiterbildung liegt bei den Departementen und Dienstabteilungen.

Weitere Informationen