Global Navigation

Verwaltungszentrum Werd
Der Umzug des Finanz- und des Sozialdepartements ins Verwaltungszentrum Werd steht beispielhaft für die Rückgabe teurer Fremdmieten und den Ersatz durch eigene Flächen.

Er ermöglichte 2004, frei werdende städtische Liegenschaften – darunter das Haus Metropol und die Häuser Fraumünsterstrasse 21 und 27 – im Baurecht abzugeben respektive zu verkaufen.

Tramonthalle
Es kann auch Sinn machen, Immobilien zu mieten. Die Tramonthalle auf dem ehemaligen ABB-Areal in Zürich-Oerlikon ist ein solches Beispiel. Das Sozialdepartement betreibt dort seit 2004 verschiedene Werkstätten der Arbeitsintegration. 2008 wurden die Schreinereibetriebe in der Tramonthalle zusammengefasst. Im Gegenzug konnte die Werkstatt Holz am Sihlquai aufgehoben werden.

Diese Konzentration verbessert die Auslastung des Maschinenparks, lässt Transportwege entfallen und erlaubt es, die Platzzahl im Arbeitsintegrationsangebot zu erhöhen. In der Tramonthalle werden unterdessen über 2000 m2 belegt –, eine Fläche, welche die Stadt in dieser kurzen Zeit nicht aus dem eigenen Liegenschaftenbestand hätte decken können.

Weitere Informationen