Global Navigation

Schulhaus Leutschenbach

Saatlen, Auzelg und Leutschenbach gehören zu den am stärksten wachsenden Quartieren der Stadt. Die 2009 eröffnete Schulanlage Leutschenbach deckt somit dringend notwendigen Infrastrukturbedarf. Sie ist für rund 500 Kinder konzipiert und damit Zürichs zweitgrösstes Schulhaus.

Die Stadt zeigt mit dem markanten Bau Präsenz im Quartier: Die Schulanlage soll eine Zentrumsfunktion einnehmen. Die Freiräume können als Naherholungsraum genutzt werden. Die Doppelturnhalle sowie der Mehrzwecksaal stehen auch der ausserschulischen Nutzung zur Verfügung.

Die räumlichen Bedürfnisse der modernen Pädagogik waren beim Schulhaus Leutschenbach integraler Bestandteil der Planung: Die quadratische Grundfläche der Unterrichtszimmer lässt unterschiedliche Möblierungsvarianten zu. Die Zonen für Gruppenarbeiten sind in die Klassenzimmer integriert. Weiteres Arbeiten in der Gruppe ist zudem in Korridorzonen möglich.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema