Global Navigation

Stadion Letzigrund

Das 2007 eröffnete Letzigrund ist nicht nur eine architektonische Meisterleistung. Das multifunktionale Leichtathletikstadion mit 26 600 Sitzplätzen ist vor allem auch ein Vorzeigeobjekt in Sachen nachhaltiger Energieversorgung.

Die Stadt Zürich verpflichtet sich auch beim Planen und Bauen der Nachhaltigkeit. So soll die Entwicklung hin zur 2000-Watt-Gesellschaft unterstützt werden.

Das Stadion Letzigrund steht beispielhaft für diese Strategie: Es wird zu 100% mit erneuerbarer Energie betrieben.

  • Zwei Holzpelletsheizungen liefern CO2-neutrale Energie.
  • Bei Spitzenbedarf kann ein Gaskessel zugeschaltet werden, der mit Biogas gespeist wird. 
  • Der Strom stammt vollständig aus dem Solarangebot des städtischen Elektrizitätswerks. Die 1700 m2 grosse Photovoltaikanlage auf dem Stadiondach liefert gleichzeitig Strom in die EWZ-Solarstrombörse.
  • Eine 90 m2 grosse Solaranlage produziert Warmwasser.


Die Energieversorgung des Stadions Letzigrund:
Medienmitteilung vom 03.08.2009

Weitere Informationen