Global Navigation

Testplanung

Startworkshop Testplanung

Startworkshop Testplanung

Der im Frühjahr 2020 geplante Startworkshop der Testplanung fand aufgrund der Coronavirus-Situation erst am 20. August 2020 im grossen Saal des Kirchgemeindehauses Wipkingen statt.

In der Testplanung werden städtebauliche Varianten mit verschiedenen Nutzungsstandorten geprüft und bearbeitet. Wichtige Themen wie Erschliessung, Lärmschutz, Stadtklima, 2000-Watt-Gesellschaft und Wirtschaftlichkeit werden berücksichtigt. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen werden abschliessend dazu Schlussfolgerungen formuliert.

Unter den rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Startworkshops waren neben den beiden Planungsteams (futurafrosch Architektur und Raumentwicklung mit Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und stadtraumverkehr sowie weberbrunner mit Studio Vulkan Landschaftsarchitektur und IBV Hüsler Verkehrsplanung), die externen Fachexpertinnen und Fachexperten (Ph. Cabane für Soziologie, M. Schifferli für Landschaftsarchitektur, S. Ruoss für Architektur & Städtebau), die Delegierten der Anspruchsgruppen (K. Bossard (IG Wassersport), P. Eichler (Kulturmeile Kreis 5), S. Friedrich (Verein Grundeigentümer Zürich West), A. Martegani (Verein 5im5i), M. Müller (Quartierverein Kreis 5), N. Schenker (Offene Jugendarbeit und Planet 5) und teilweise E. Camponovo (Gewerbeverein Kreis 5) sowie die städtischen Fachpersonen (AfS, AHB, ERZ, GSZ, Immo, PPZ, SAW, SOD, SPA, STEZ, TAZ, UGZ) und externen Fachpersonen der Firmen BAKUS, Projektbeweger und moderat.

Die Planungsteams stellten ihre Überlegungen zu der zukünftigen Entwicklung vor. In gemischten Kleingruppen wurden diese rege diskutiert. Im Anschluss wurden die Erkenntnisse zusammengetragen und eine Tendenz für die Weiterbearbeitung erfasst. Einzelne offene Fragen zum Programm wurden von der Projektleitung im Nachgang geklärt und die Fragestellungen für den Zwischenworkshop präzisiert.

Workshop Testplanung

Screenshot Zoom-Workshop Testplanung

Aufgrund der angespannten Coronavirus-Situation wurde der 2. Workshop vom 26. November 2020 virtuell durchgeführt. Die meisten Teilnehmenden kannten sich bereits vom Startworkshop. Die beiden Planungsteams stellten ihre weiterbearbeiteten Varianten vor. Auch die Prüfung bezüglich der zahlreichen Vorgaben aus dem Programm wurde präsentiert. Die nachfolgenden Äusserungen der externen und internen Fachexperten sowie der Delegierten der Anspruchsgruppen liessen bereits erste Stossrichtungen erkennen. Diese werden nun ausgewertet und offene Fragen geklärt. Der Schlussworkshop ist im Frühling 2021 geplant.

Weitere Informationen