Global Navigation

Nachhaltigkeit im Städtebau

Damit die Lebensqualität in Zürich hoch bleibt, setzt sich das Amt für Städtebau für eine nachhaltige Entwicklung ein. Der Fachbereich Nachhaltigkeit berät stadtintern, baut Kooperationen und Netzwerke auf, erarbeitet Grundlagen und Hilfsmittel und vermittelt das Wissen an Beteiligte.

3 Mädchen sitzen im Park

Grundlage ist die gesamtstädtische Definition. Auf den Ebenen Städtebau und baukulturelles Erbe nimmt das Amt für Städtebau Einfluss auf die drei Dimensionen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Ein transparenter Aushandlungsprozess gewährleistet, dass die Vor- und Nachteile in diesen drei Handlungsdimensionen gegeneinander abgewogen werden. Das Ziel ist, eine hohe Lebensqualität und einen Mehrwert gegenüber dem Bestehenden zu schaffen.

10 Leitsätze

Das Amt für Städtebau hat zehn Leitsätze zur Nachhaltigkeit formuliert. Sie beruhen auf Zürichs Erfolgsfaktoren und den Herausforderungen, die in der Räumlichen Entwicklungsstrategie beschrieben sind.

Die Leitsätze umspannen das Themenspektrum, das in verschiedenen Projekten berücksichtigt werden soll, um Zürich auf nachhaltige Weise zu entwickeln. Sie konkretisieren damit die gesamtstädtische Definition der nachhaltigen Entwicklung.

DenkwerkStadt

Zweimal jährlich veranstaltet das Amt für Städtebau die DenkwerkStadt zu aktuellen Themen der räumlichen Stadtentwicklung – stets aus der Perspektive einer nachhaltigen Entwicklung.

Städtische Fachleute und externe Personen schaffen Erkenntnisse, die sich in die tägliche Arbeit und konkrete Projekte übertragen lassen. Nicht zuletzt entstehen dabei nützliche neue Partnerschaften und Netzwerke.

Weitere Informationen

Kontakt