Global Navigation

Portfoliostrategien

Portfoliostrategien sind die Grundlagen einer ganzheitlichen und vorausschauenden Immobilienplanung – für Entscheide der politischen Gremien wie für die Aufgabenerfüllung von Immobilien Stadt Zürich (IMMO).

Der Stadtrat fordert als Grundlage für Entscheide im Immobilienbereich eine ganzheitliche Portfoliostrategie sowie Raumbedarfsstrategien für die Departemente. Zusätzlich können Masterpläne für Dienstabteilungen als Entscheidungsgrundlage erforderlich werden.

Der Gemeinderat ist für seine Entscheidungsfindung ebenfalls auf eine ganzheitliche, strategische Sicht der Ist- und Soll-Situation angewiesen.

Diese Instrumente sind schliesslich auch für die IMMO zentral. Gemäss ihrem Projekt «Zürich baut – gut und günstig!» geht es ihr darum, rechtzeitig Standort- und Raumbedürfnisse zu erfahren. Nur so ist es der IMMO möglich, einer ihrer zentralen Aufgaben für die Stadtverwaltung nachzukommen: Innert der erforderlichen Frist geeignete Standorte und Räume zur Verfügung zu stellen.

Beispiel Portfoliostrategie engere Verwaltung

Das erste Grundlagenpapier für die Verwaltungsbauten geht aufs Jahr 2001 zurück. Die aktuelle Portfoliostrategie umfasst den Zeithorizont bis 2020.

Weitere Informationen