Global Navigation

Kulturelle Auszeichnungen

Auf Antrag der städtischen Kommissionen für Bildende Kunst, Literatur, Theater, Tanz, E-Musik sowie Jazz, Rock, Pop wurden für das Jahr 2022 folgende Auszeichnungen verliehen.

Bildende Kunst

Mit einem Werkjahr zu Fr. 48 000 wird Roland Roos ausgezeichnet.

Literatur

Auszeichnungen zu je Fr. 10 000 erhalten Eleonore Frey, Rebecca Gisler, Kim de l'Horizon, Lorenz Langenegger, Simone Lappert, Lukas Maisel, Eva Roth und sogar theater: Ursina Greuel & Tamaris Mayer.

Vier halbe Werkjahre zu je Fr. 24 000 gehen an Isabelle Capron, Timo Krstin, Sunil Mann, Sophia Remer.

Mit zwei Werkjahren zu je Fr. 48 000 werden Michel Kessler und Thilo Krause ausgezeichnet. 

Theater

Zwei Auszeichnung zu je Fr. 12 500 werden an Diana Rojas sowie Criptonite: Nina Mühlemann & Edwin Ramirez vergeben.

Tanz

Drei Werkstipendien zu je Fr. 16 000 werden Nils Amadeus Lange, Ivy Monteiro, und Valérie Reding zugesprochen.  

Jazz, Rock, Pop

Mit drei Werkjahren zu je Fr. 48 000 werden Dino Brandão, Franziska Staubli und Sandra Weiss ausgezeichnet.

E-Musik

Mit einem Werkjahr für Komposition zu Fr. 48 000 wird Manfred Werder ausgezeichnet, mit einem Werkjahr für Interpretation zu Fr. 48 000 soyuz21.

Vergabekriterien

Informationen zu den Vergabekriterien finden sich auf den Websites der jeweiligen Förderbereiche.

Weitere Informationen