Global Navigation

Ausschreibung Werk- und Auslandatelierstipendien 2019

Bitte lesen Sie vor der Gesuchseingabe die Richtlinien und Auflagen zu den Werk- und Auslandatelier-Stipendien sowie weitere Informationen auf dieser Seite aufmerksam durch.  

Richtlinien und Auflagen

Eingabefrist


Die Gesuchseingabe erfolgt ausschliesslich über das elektronische Gesuchsformular.
Das Portal öffnet am 1. Januar 2019 und schliesst am 1. Februar 2019 (um 23:59 Uhr)

Zum elektronischen Gesuchsformular

Bitte beachten Sie, dass zu spät oder unvollständig eingereichte Gesuche nicht berücksichtigt werden können.
Mit dem gleichen Formular können Sie sich für ein Werk- und/oder Auslandatelier-Stipendium bewerben. 

Weitere Informationen

1. Runde:

  • Stichtag für Wohn- und Steuersitz in der Stadt Zürich: 01.01.2017.
    Bitte laden Sie den aktuellen Schriftenempfangsschein bzw. die Meldebestätigung (Wohnsitzbestätigung) zu Ihrem Gesuch hoch.            
  • Dossier: 1 PDF-Datei (max. 20 Seiten, max. 9 MB) sollte folgendes beinhalten:
    - Dokumentation der Arbeiten der letzten 3 Jahre in absteigender Reihenfolge
      (die neuesten Arbeiten zuerst). Allfällige Links zu Video- und/oder
      Audioarbeiten bitte als Hyperlink angeben.
    - Für die Jurierung 2019 soll das Dossier zudem eine möglichst konkrete
      Beschreibung (Ideenskizze, Entwurf, Fotografie) der Arbeit enthalten, die
      gegebenenfalls in der Stipendienausstellung (2. Runde) präsentiert werden
      soll.
    - Künstlerische Biographie mit Angaben zur Ausbildung, Verzeichnis aller
      erhaltenen Förderbeiträge, Preise und Atelieraufenthalte.
    - Geben Sie bitte an, ob Sie sich für ein Werkstipendium und/oder für ein
      Auslandatelierstipendium bewerben möchten. Es sind beide Optionen
      möglich. Falls Sie sich für ein Auslandatelierstipendium bewerben (Genua,
      Paris oder Kunming), geben Sie den Ort und Ihre Prioritäten verbindlich an.
      Informationen Auslandateliers                                       

Machen Sie sich frühzeitig vor Ablauf des Eingabetermins mit der elektronischen Gesuchseingabe vertraut. Verspätete Eingaben aufgrund technischer Probleme können nicht berücksichtigt werden. 

Der Juryentscheid wird voraussichtlich bis spätestens Ende März 2019 schriftlich mitgeteilt

Hinweis für die 2. Runde:

  • Gesuchsstellende, die für die zweite Runde eingeladen werden, werden gebeten, einen kurzen Text (max. 650 Zeichen inkl. Leerschläge) mit knappen biographischen Angaben und einer gut verständlichen und sachlichen Beschreibung der Arbeitspraxis und/oder der auszustellenden Arbeit einzureichen (Einsendefrist: 30. April 2019). Die Texte werden vom Ressort Bildende Kunst redigiert und dienen als Grundlage für das Saalblatt, das während der Ausstellung im Helmhaus aufliegt. Weitere Informationen dazu werden den Gesuchsstellenden, die für die zweite Runde zugelassen sind, rechtzeitig mitgeteilt.  
    Wichtig: Diese Texte werden der Stipendienjury nicht vorgelegt und haben keinerlei Einfluss auf die Jurierung.
  • Ausstellung Werk- und Auslandatelierstipendien 2019 im Helmhaus Zürich:  
              - Werkabgabe: Montag 24. und Dienstag 25. Juni 2019
              - Vernissage und Preisverleihung: Freitag, 12. Juli 2019
              - Ausstellung: 13. Juli bis 8. September 2019
              - Abbau: 9. September 2019

Stipendienjury 2019

Mitglieder Kommission für Bildende Kunst

  • Katharina Ammann, Abteilungsleiterin Kunstgeschichte (SIK-ISEA), Zürich
  • Roland Roos, Künstler, Zürich
  • Navid Tschopp, Künstler, Zürich

Externe Jurymitglieder

  • Lorenzo Benedetti, Kurator, Kunstmuseum St. Gallen
  • Claudia Spinelli, Kuratorin und Leiterin Kunstraum Baden

Weitere Informationen

Mehr zum Thema
Kontakt