Global Navigation

Comic-Stipendien 2023

Die Städte Bern, Luzern und Zürich und die Christoph Merian Stiftung Basel schreiben 2023 zum letzten Mal die Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte aus. Die Stipendien dienen der Förderung der Comic-Schaffenden und auch des Medium Comic. Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen, deren künstlerischer Fokus auf dem Comic im Sinne der linearen sequentiellen Erzählkunst liegt. Dabei werden sowohl klassische Formen von Comic wie auch ein experimenteller Umgang mit dem Medium berücksichtigt.

Ausgeschrieben werden drei Förderstipendien à je Fr. 12 500.– pro Stipendium Die Ausschreibung richtet sich dabei an Comic-Zeicher*innen, die am Beginn ihrer künstlerischen Tätigkeit stehen. Das eingegebene Projekt soll einen wichtigen Entwicklungsschritt in der künstlerischen Praxis darstellen. Die künstlerische Qualität und die bereits erfolgte Umsetzung erster Projekte sind Voraussetzung für eine Eingabe.

Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen, deren künstlerischer Fokus auf dem Comic im Sinne der linearen sequentiellen Erzählkunst liegt. Dabei werden sowohl klassische Formen von Comic wie auch ein experimenteller Umgang mit dem Medium berücksichtigt. Die Ausschreibung richtet sich an Zeichner*innen, die die Voraussetzungen für Förderbeiträge ihrer jeweiligen Stadt erfüllen. Eingabeschluss ist der 29. Januar 2023. Jurierung und Vergabe erfolgen im Rahmen des Fumetto Comic-Festivals Luzern (18. bis 26. März 2023). Die Jury setzt sich zusammen aus Vertreter*innen der beteiligten Städte, der internationalen und nationalen Comic-Szene und von Fumetto.

Preisträger:innen Comic-Stipendien 2022

Je ein Förderstipendium à 12 500 Franken erhalten:

Julia Trachsel, Luzern

Melanie Wigger, Bern

Claudio Näf, Luzern

Weitere Informationen

Kontakt