Begleitveranstaltungen

Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich 2011-2015

16. September 2016 bis 11. Februar 2017 

Für sämtliche Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos.

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 15. September 2016
19.00 Uhr im Stadthaus 

Führungen

Öffentliche Führungen

Di 27.09.2016
Mo 24.10.2016
Mi 16.11.2016
Mo 05.12.2016
jeweils um 18.00-19.00 Uhr 

Individuelle Führungen auf Anfrage:
T 044 412 31 23, ausstellungen@zuerich.ch

Referate und Diskussionen

Wieso bauen Wohnbaugenossenschaften besonders gut?
Montag, 31. Oktober 2016, 19.00 Uhr im Stadthaus

Im Zentrum der Präsentation stehen Aspekte der Wohnbaugenossenschaften Zürich, welche weit über die Erstellung von mehr bezahlbarem Wohnraum hinausgehen und auch architektonisch Massstäbe setzen, massvoll und sozial verdichten, Quartiere durch gemeinsame Nutzungen ergänzen und bis anhin unwirtliche Gegenden wohnenswert machen. 

Referent: Caspar Schärer, Architekt und Journalist

wohnbaugenossenschaften zürich, www.wbg-zh.ch


Die Urbanität der Dinge. Wie Architektur die Stadt verändert.
Dienstag, 13. Dezember 2016, 19.00 Uhr im Stadthaus

Urbanität zeichnet sich durch das Vorhandensein von Beziehungsreichtum und Beziehungspotenzial aus, wodurch Interaktion und neue Handlungsmöglichkeiten entstehen. Wie kann dabei die Gestaltung des materiellen Raums Urbanität fördern? 

Professur Kees Christiaanse, ETH Zürich
www.christiaanse.arch.ethz.ch

Podiumsdiskussionen

Baukultur oder Baukunst - Welche Aufgabe hat Architektur heute?
Dienstag, 24. Januar 2017, 19.00 Uhr im Stadthaus

Baukultur hat die Stelle der Baukunst eingenommen und die Gesellschaft fordert von ihren Architektinnen und Architekten soziale und ökologische Verantwortung ein. Das ist gut so. Es fordert aber auch Widerspruch heraus: Kann die Architektur überhaupt politische Aufgaben lösen? Wie weit kann sich das Fach öffnen, ohne sich selbst zu verlieren?

Podiumsgäste: Dr. André Odermatt, Barbara Buser, Marcel Meili und Jórunn Ragnarsdóttir 

Moderation: Axel Simon 

Amt für Städtebau und Hochparterre, Zeitschrift für Architektur, Planung und Design
www.stadt-zuerich.ch/gute-bauten
www.hochparterre.ch/veranstaltungen


Verhandelte Architektur: Die Rolle der Kontrolle
Dienstag, 7. Februar 2017, 19.00 Uhr im Stadthaus

Wer in der Stadt Zürich baut, muss mit der Stadt bauen. Nicht immer eine aufbauende Perspektive für Investoren, Architekturbüros und Bauherrschaften. Denn – so eine weit verbreitete Meinung – es herrscht ein Heer von städtischen Kontrolleuren über jeden Backstein, der in Zürich verpflastert wird.

Nach welchen Kriterien werden in der Stadt Zürich Bauvorhaben beurteilt? Wie handhaben dies andere Städte? Um den Blick über die Stadtgrenzen hinaus zu weiten, diskutiert das Amt für Städtebau diese Fragen mit Architektinnen und Architekten sowie mit Vertretern und Vertreterinnen der Stadtverwaltungen anderer Städte. 

Podiumsgäste:
Tina Saaby, Stadtarchitektin, Kopenhagen
Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München
Beat Aeberhard, Kantonsbaumeister, Basel-Stadt
Daniel Niggli, EM2N Architekten, Zürich
Pascal Hunkeler, Stv. Direktor Amt für Städtebau, Zürich

Moderation:
Judit Solt, Chefredaktorin TEC21, Zürich

Weitere Informationen: Amt für Städtebau
www.stadt-zuerich.ch/gute-bauten

Spoken Word Show

Schnelle Texte über gutes Bauen in Zürich
Freitag, 11. November 2016, 19.00 Uhr im Stadthaus 

An diesem Abend, der ganz im Zeichen des poetischen Wortes steht, trifft das Publikum auf mehrere Wortakrobaten. Diese wirbeln ihre Gedichte und Texte rund um die Themen Architektur, Bauen und Leben in der Stadt durch die Luft, vollführen wortspielerische Saltos und Überschläge bis sie zum Schlusspunkt gelangen. Ein humorvoller, kritischer aber auch stimmungsvoller Blick auf das Thema «Bauen an der Stadt».

Künstler: Gabriel Vetter, Kilian Ziegler feat. surprise act 

Stadtentwicklung Zürich
www.stadt-zuerich.ch/stadtentwicklung

Einblicke in Zürcher Bauten

Open House Zürich
Samstag/Sonntag, 1./2. Oktober 2016

Alle sind eingeladen, einen Blick hinter die Fassaden zu werfen und Zürich neu zu entdecken. Rund 60 Gebäude, historische und zeitgenössische, illustrieren den Reichtum und die Vielfalt unserer Stadt und verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beiträgt. Das Architektur- und Stadterlebnis führt uns durch private Häuser und Wohnungen, durch Theater, Kirchen, Museen und Schulen, durch Büros und Studios, Werkstätten und Lager. 

Open House Zürich
www.openhouse-zuerich.org