Global Navigation

Träume werden wahr

Vernissage: Donnerstag, 25. April 2019, 18 Uhr
19 Uhr: Begrüssung und Informationen zur Ausstellung Simon Maurer, Kurator

Agnès Wyler, Fragment aus der Installation «The Same as the Other», 2019
Agnès Wyler, Fragment aus der Installation «The Same as the Other», 2019

Mit: Sylvette Burckhardt, Franziska Furter, Sabine Schlatter, Frederike Schweizer, Agnès Wyler

Träume werden wahr: eine naive Vorstellung? Eine trotzige These? Wenn man den Satz immer und immer wiederholt – und wenn man daran glaubt? – erfüllt er sich. Vielleicht. Die Künstlerin Franziska Furter hat den Satz immer und immer wiederholt: mit einem Stempel auf ein Papier gedrückt. Bis kaum mehr was zu lesen war. Als Ausdruck von Hoffnung, die sich nicht unterkriegen lässt. Als Ausdruck von Verzweiflung, weil die Hoffnung mal um mal enttäuscht worden ist. Als Ausdruck von Hoffnung, gleichwohl?

Der Traum und die Wahrheit – ein ungleiches Paar. Träume werden wahr – und die Wahrheit fühlt sich manchmal wie ein Traum an. Und manchmal wie ein Albtraum. Seltsam, dass man beim Titel dieser Ausstellung doch nur an gute Träume denkt. Die Künstlerinnen, die alle vom Medium der Zeichnung herkommen, gehen hin und her zwischen Traum und Wahrheit. Als wäre eine Leiter dazwischen, die man mühelos rauf und runtersteigen kann. Steigen? Abstürzen. Fliegen.  

Weitere Informationen