Marc-Antoine Fehr / Andrea Heller

2. Dezember 2011 bis 29. Januar 2012

Bild von Marc-Antoine Fehr
Pierrot, 2008

 

Marc-Antoine Fehr

Bild von Andrea Heller
ohne Titel, 2011

 

Andrea Heller

Marc-Antoine Fehr und Andrea Heller präsentieren im Helmhaus Zürich Malerei. Ihre Arbeitsweise könnte kaum unterschiedlicher sein; beide vertreten höchst eigenständige, unverwechselbare Positionen. Was die beiden verbindet, ist ihre Sensibilität: die Vorliebe für das Angedeutete und die Scheu vor dem Ausformulierten, der Sinn für Hinter- und Abgründiges sowie eine Grundstimmung, in der sich Melancholie und Humor die Waage halten. Es handelt sich um zwei autonome Einzelausstellungen, deren Berührungspunkte aber leicht zu entdecken sind.