Global Navigation

Sekundarstufe und Gymnasien

INFORMATIONEN

CORONA NEWS

Unser Museum ist seit dem 12. Mai 2020 für den regulären Publikumsverkehr geöffnet.
Leider können wir jedoch bis auf Weiteres keine Führungen und Workshops für Kindergärten, Schulklassen und Horte anbieten. Wir hoffen, Sie schon bald wieder mit Ihren Klassen bei uns im NONAM begrüssen zu dürfen. An dieser Stelle informieren wir Sie umgehend, sobald wir Ihre Buchungen wieder entgegennehmen können.

Sollten Sie an unseren Newslettern für Lehrpersonen interessiert sein, schreiben Sie eine Mail an info@nonam.ch.

PROGRAMM 

Für Schulen der Sekundarstufe I und II bieten wir interaktive Führungen (1h) und Kurz-Workshops (1.5h) an. 

Führungen
Dienstag bis Freitag:
9–10 Uhr oder 10.30–11.30 Uhr 
Kosten: Fr. 100.– zuzüglich Eintritt: Gruppeneintrittspreise: Schüler: Fr. 4.– / Erwachsene: Fr. 8.– 
Schulen SSD: Kostenlos

Kurz-Workshops
Dienstag bis Freitag:
wählbares Zeitfenster zwischen 9 und 12 Uhr 
Kosten: 
Fr. 180.– , je nach Workshop zuzüglich Materialgeld 
Schulen SSD:
Kostenlos

Wichtig
Bitte bringen Sie das Geld in bar mit, Sie erhalten eine Quittung.
Mit dem Eintritt kann man am gleichen Tag ab 13 Uhr mit der Klasse selbstständig das Museum besuchen.
Können Sie den Termin aus zwingenden Gründen nicht wahrnehmen, bitten wir Sie, uns mindestens 48 Stunden im Voraus telefonisch zu informieren. Bei zu kurzfristiger oder fehlender Abmeldung verrechnen wir für unsere Umtriebe einen Betrag von Fr. 100.-. 

Selbstständiger Besuch
Für einen Besuch mit der Klasse während den regulären Öffnungszeiten bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Während einem selbstständigen Besuch können Suchspiele zur Sammlung wie auch zur Sonderausstellung an der Kasse bezogen werden. Im Pavillon stehen Mal- und Bastelutensilien zur freien Verfügung und Bücher über die Indianer und Inuit laden ein zum Verweilen.

Picknicken im Pavillon oder im Innenhof
In unserem Pavillon oder im Innehof kann man picknicken.  

Kontakt  
Für eine Terminanfrage, Buchung oder bei offenen Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an unser Team der Kulturvermittlung:
Tel. 044 413 49 94/95 oder E-Mail: kulturvermittlung@nonam.ch 

Angebote Sekundarstufe I und II

Edward Curtis – ein Fotograf und sein Mythos

Edward Curtis – ein Fotograf und sein Mythos
Fotografien der Indianer Nordamerikas

Indianer nannten ihn den «Shadow Catcher» (Schattenfänger). Er fing ihre Bilder ein und manche fürchteten, auch ihre Seelen. Der Fotograf Edward Curtis dokumentierte Indianer zu Beginn des 20. Jahrhunderts in über 40'000 Aufnahmen. Die Ausstellung nimmt uns mit auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit der Fotografie.

Indianer im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne

Indianer im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne

Die Geschichte der Kolonisation prägt das Leben der American Indians und First Nations bis heute. Wie sieht das Leben der Ureinwohner in Kanada und den USA heute aus? Die Führung beleuchtet Aspekte heutiger Lebenssituationen der indigenen Bevölkerung und erzählt vom Leben zwischen zwei Welten.

Das Angebot kann auf Wunsch Bezüge zum Buch «Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeitindianers» von Sherman Alexie integrieren.

Als Vor- bzw. Nachbereitung an den Workshop eignet sich auch der Film «No more smoke signals» von Fänny Bräuning.

Arktis

Arktis

Die Arktis gilt als eine der lebensfeindlichsten Regionen der Erde. Doch die Klimaerwärmung sorgt auch in den entlegensten Regionen für massive Veränderungen. Jede*r weiss: Das Eis schmilzt. Darunter liegen Bodenschätze verborgen, die enorme Gewinne versprechen. Wie verändert sich das Leben der Menschen im hohen Norden angesichts des Klimawandels? Wir lernen arktische Überlebensstrategien kennen und diskutieren Sichtweisen auf Klimawandel, Robbenfang und Eisbären, die anders sind, als die in der Schweiz.

Von Rauchzeichen und geheimen Botschaften

Von Rauchzeichen und geheimen Botschaften

Wie kommunizieren die Indianer auf der Jagd? Was bedeuten gezeichnete Botschaften, und wie schreibt man eine Stammesgeschichte ganz ohne Buchstaben? Auf unserer Entdeckungstour lernen wir auch eine indianische Zeichensprache kennen.

Weitere Informationen