Global Navigation

Forschungsbericht «Kontextualisierung Sammlung Bührle»

Publikationen & Broschüren

Stadt und Kanton Zürich haben gemeinsam ein Forschungsprojekt finanziert zur Kontextualisierung der Präsentation der Werke aus der Sammlung E. G. Bührle im Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich.

November 2020

Forschungsbericht Kontextualisierung Bührle

Die Präsentation der Werke aus der Sammlung E. G. Bührle im Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich soll durch eine Kontextualisierung ihrer Entstehungsgeschichte begleitet werden: Die Besuchenden des Kunsthauses sollen auf angemessene, zeitgemässe Art über die historischen Zusammenhänge informiert werden. Der Unternehmer, Kunstsammler und Mäzen E. G. Bührle (1890–1956) ist bis heute umstritten, sein Handeln wird kontrovers diskutiert.

Als Grundlage für diese Information über die reine Kunstbetrachtung hinaus finanzieren Kanton und Stadt Zürich gemeinsam ein entsprechendes Forschungsprojekt. Mit der Leitung dieses Forschungsprojekts wurde Prof. Dr. Matthieu Leimgruber von der Universität Zürich beauftragt. Der Forschungsbericht wurde im November 2020 präsentiert.

Thema: Kultur

Departement: Präsidialdepartement