Global Navigation

Programm 2019/20

Control / Samstag, 14. September 2019

Theater Rigiblick, Germaniastrasse 99, 8044 Zürich

Ensemble Inverspace
Maruta Staravoitava, Flöte
Patrick Stadler, Saxophon
Clemens Hund-Göschel, Klavier
João Carlos Pacheco, Perkussion
Robert Torche, Elektronik

Mats Scheidegger, Gitarre
Luca Marty, Gitarre
Luis Aellig, Gitarre
Daniel Weissberg, Komposition und Elektronik


19 Uhr

Wolfgang Heiniger
Heimat III (2018/19)
für Flöte, Saxophon, Klavier/Keyboard, Schlagzeug und Elektronik  

Raphael Languillat
\ RGB / (air strike) (2019)
für Flöte, Saxophon, Schlagzeug, Keyboard und Video 


20:15 Uhr

Thomas Kessler
Guitar Control (1999)
für Gitarre und Live-Elektronik

Daniel Weissberg, Mats Scheidegger
Out of Control (2019)
für elektrische Gitarre und Elektronik

Hans-Ulrich Lehmann
Um-Risse (2003)
für Baritonsaxophon und Gitarre

Nadir Vassena
primo discorso eretico sulla leggerezza dei chiodi (2000)
für Baritonsaxophon und Gitarre


21.30 Uhr

Daniel Weissberg
À Trois (2003)
für 3 elektrische Gitarren und Live-Elektronik

Raphael Cendo
Control (2017)

Focus Contemporary - Urs Peter Schneider zum 80sten/ Donnerstag, 28.11.2019

ZKO-Haus, Seefeldstrasse 305, 8008 Zürich

Im Rahmen des Festivals Focus Contemporary Zürich West

19.30 Uhr 

Dominik Blum, Klavier
Chor vocativ Zürich
Heini Roth, Leitung
Urs Peter Schneider, Lesung 

Urs Peter Schneider
Distanz (1960)
für Klavier

Peter Streiff
Durchflossener Granit / Elf Kiesel (1995/2003-04)
für Klavier

Urs Peter Schneider
Engelszungenreden (2001/2019) UA
für achtstimmigen Chor

Urs Peter Schneider
Chorbuch (1977)
für achtstimmigen Chor

Hermann Meier
Klavierstück für Urs Peter Schneider (1987)
für Klavier

Urs Peter Schneider
Weisse Dunkelheit (2015)
für Klavier

Vom 27. November bis 1. Dezember findet das diesjährige "Focus Contemporary" statt.Im Fokus der Konzerte steht Heinz Holliger, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Die Konzerte des Tonhalle Orchester Zürich, Collegium Novum Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste stellen den Schweizer Komponisten, Oboisten und Dirigenten ins Zentrum ihrer Programme. Das Musikpodium der Stadt nimmt einen weiteren 80. Geburtstag zum thematischen Ausgangspunkt für ihr Konzertprogramm: Urs Peter Schneider, der das Konzert mit Lesungen eigener Texte bereichern wird. Auf die Uraufführung von "La Nuova Gioventù" von Sergej Newski im Konzert des Collegium Novum Zürich dürfen wir ebenso gespannt sein wie auf den erfrischenden Auftritt der Y-Band zur Eröffnung des lokalen Festivals.

Zwei Tage Zeit / 17./18.1.2020

Theater Rigiblick, Germaniastrasse 99, 8044 Zürich

In Zusammenarbeit mit WIM und IGNM

Freitag, 17. Januar 2020

19.30 Uhr

Katharina Klement, Zither und Elektronik

20.45 Uhr

PST
Eddie Prévost, Schlagzeug
Giancarlo Schiaffini, Posaune
John Tilbury, Klavier

22 Uhr

Nina Garcia, Gitarre
Maria Bertel, Posaune  


Samstag, 18. Januar 2020

19.30 Uhr

Beat the Odds
Elisabeth Coudoux, Violoncello
Ricardo Jacinto, Violoncello
Félicie Bazelaire, Bass 
Pascal Niggenkemper, Bass 

20 .45 Uhr

Sophie Agnel, Klavier

22 Uhr

Ariha Brass Quartet
Axel Dörner, Trompete
Franz Hautzinger, Trompete
Mazen Kerbaj, Trompete
Carl Ludwig Hübsch, Tuba

Inspiration Bildende Kunst, 23. März 2020

Theater Rigiblick, Germaniastrasse 99, 8044 Zürich

Absolut Trio:
Bettina Boller, Violine,
Judith Gerster, Violoncello
Stefka Perifanova, Klavier

Miranda Cuckson, Violine
John Burnett, Videomapping

Ensemble Paul Klee
Eva-Rubin Aroutunian, Klavier
Fabio di Càsola, Klarinette
Ivan Nestic, Kontrabass
Philippe Talec, Violine
Matthias Schranz, Violoncello
Kaspar Zehnder, Flöte und Leitung 

Franziska Hirzel, Sopran

Jeanine Osborne, Rezitation


19 Uhr

Cécile Marti
Forming Sculpture – Sculpting Process (2017/18)
für Klaviertrio

Rudolf Kelterborn
15 Moments musicaux (2006)
für Klaviertrio


20.15 Uhr

Katharina Rosenberger
folds (2018)
for violin, electroacoustic sounds and videomapping


21.30 Uhr

Arnold Schönberg
aus: Fünf Orchesterstücke, op. 16: «Farben»
in einer Bearbeitung für das Ensemble Paul Klee von Marian Lejava

Bohuslav Martinů
aus: Eight Preludes for Piano, H. 181 (1930), Nr. 1, 2 und 3
in einer Bearbeitung für das Ensemble Paul Klee von Marian Lejava

John Anthony Lennon
Poems from the Singing Wall (2014)
5 songs for soprano, flute, clarinet, piano, viola and cello

Texts und pictures: Jeanine Osborne

Rohrwerk. Fabrique Sonore, 26.-28. Juni 2020

Kreuzgang des Grossmünsters, Grossmünsterplatz, 8001 Zürich

Zwei visionäre Architekten aus Genf, sechs Komponistinnen und Komponisten, vier MusikerInnen und ein Bühnenbildner entwickeln gemeinsam einen 45 Meter hohen temporären Turm, der zugleich Pavillon und Musikinstrument ist. Auf einer Spitze aus Klangrohren, Pfeifen, Membranen und Lautsprechern balancierend, schafft er Raum für ganz besondere Hörerlebnisse und lädt zum Eintauchen und Experimentieren ein.

Kompositionen von Nicolas Buzzi, Emilio Guim, Beat Gysin, Marianthi Papalexandri-Alexandri, Germán Toro-Pérez, Denis Schuler

Änderungen bezüglich Ort und Datum vorbehalten.
Genaue Informationen zum Gesamtprogramm ab April 2020.

Weitere Informationen