Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

16. Oktober 2017

Tramverbindung Hardbrücke: Geroldrampe wieder befahrbar

Definitive Verkehrsführung auf und unter der Hardbrücke geht in Betrieb

Ein weiterer Meilenstein im Zuge der Arbeiten für die Tramverbindung Hardbrücke ist erreicht: Am Donnerstag, 19. Oktober 2017 wird die definitive Verkehrsführung eingeführt. Somit ist auch die Geroldrampe wieder befahrbar.

Rund anderthalb Jahre war die auf die Hardbrücke zu- und von der Hardbrücke wegführende Geroldrampe für jeglichen Verkehr gesperrt. Auch im Bereich der Verzweigung Hardstrasse/ Pfingstweidstrasse/Neue Hard mussten die Verkehrsteilnehmenden Einschränkungen in Kauf nehmen. Am Donnerstag, 19. Oktober 2017 kann die endgültige Verkehrsführung eingerichtet werden. Somit ist die Geroldrampe wieder für den Verkehr freigegeben. Neu angeboten wird die Fahrbeziehung Neue Hard – Geroldrampe in Richtung Hohlstrasse/Albisriederplatz.

Unter der Hardbrücke erfolgten bei der Kreuzung Hardstrasse/Pfingstweidstrasse/Neue Hard ebenfalls Anpassungen. Das Abbiegen von der Neuen Hard in Richtung Escher-Wyss-Platz sowie die Fahrt von der Hardstrasse aus Richtung Bahnhof Hardbrücke nach dem Escher-Wyss-Platz sind nicht mehr möglich. Neu ist die Zufahrt von der Hardstrasse (Seite Escher-Wyss-Platz) in Richtung Geroldrampen möglich. Velofahrende verkehren neu entlang der Ostseite der Hardstrasse zwischen der Kreuzung und dem Escher-Wyss-Platz in beide Fahrtrichtungen.




Thema: Transport und Verkehr

Organisationseinheit: Sicherheitsdepartement, Dienstabteilung Verkehr