Tramverbindung Hardbrücke: Auf- und Abfahrt via Geroldrampe gesperrt

Die Abustelle auf der Hardbrücke

Im Zuge der Arbeiten für die Tramverbindung Hardbrücke ist die Geroldrampe (Auf- und Abfahrt Hardbrücke via Geroldstrasse) ab Samstag, 27. Februar 2016, bis Ende November 2017 für jeglichen Verkehr gesperrt. Zudem wird der Verkehr auf der Hardbrücke zwischen dem Hardplatz und dem Bahnhof Hardbrücke in beide Richtungen einspurig geführt.

Für die Realisierung der Tramverbindung Hardbrücke beginnt ab dem 27. Februar 2016 eine neue Bauphase. Dies führt insbesondere für den Individualverkehr zu grösseren Einschränkungen und je nach Fahrtziel zu verlängerten Reisezeiten. Damit auf der Hardbrücke unter anderem die Gleisanlagen, Werkleitungen, Verkehrsregelungsanlagen sowie die Oberfläche gebaut werden können, erfolgt die Sperrung der Geroldrampe (Auf- und Abfahrt von und zur Geroldstrasse) sowie eine einspurige Verkehrsführung auf der Brücke. Diese Einschränkungen dauern bis Ende November 2017. Zudem ist – unter der Hardbrücke – die Hardstrasse, im Abschnitt Pfingstweidstrasse bis Josefstrasse, für jeglichen Verkehr gesperrt.

Grossräumige Umleitung via Duttweilerbrücke

Damit die Verkehrsteilnehmenden trotz der Sperrung der Geroldrampe ihre Fahrtziele erreichen, bietet die Dienstabteilung Verkehr signalisierte Umleitungen an:

  • Als Ersatz für die gesperrte Auffahrt: via Duttweilerbrücke über die Herdernstrasse, Bullingerstrasse, Hardstrasse auf die Hardbrücke

  • Als Ersatz für die gesperrt Abfahrt: via Hohlstrasse über die Duttweilerbrücke in Richtung stadtauswärts

  • Als Ersatz für die Hardstrasse (Abschnitt Pfingstweidstrasse/Neue Hard bis Josefstrasse): via Josefstrasse, Viaduktstrasse, Neue Hard, Pfingstweidstrasse (neuer Linksabbieger), Duttweilerbrücke in Richtung stadtauswärts

Damit auf diesen Umleitungsrouten der Verkehr besser abgewickelt werden kann, passt die Dienstabteilung Verkehr die Steuerung der Lichtsignalanlagen an. Zudem hat sie an der Kreuzung Basler-/Bullinger-/Herdernstrasse eine temporäre Lichtsignalanlage installiert.

VBZ-Busse verkehren wie gewohnt

Nicht betroffen von den Einschränkungen sind die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Buslinien der VBZ über die Hardbrücke verkehren auf der normalen Strecke und bedienen beim Bahnhof Hardbrücke Ersatzhaltestellen. Je nach Verkehrssituation muss eventuell mit längeren Reisezeiten gerechnet werden.

Für den Veloverkehr erfolgt lediglich eine geringfügige Änderung der Verkehrsführung bei der Querung der Pfingstweidstrasse/Neue Hard in Richtung Escher-Wyss-Platz. Die Umleitung ist signalisiert. Für Fussgängerinnen und Fussgänger werden beidseitig entlang der Brücke und unter der Brücke Weg-Verbindungen angeboten. Die Wege sind ebenfalls entsprechend signalisiert.

                                                                                                   Zürich,  22. Februar 2016