Global Navigation

Kompetenzzentrum für Blaulichtprofis

Im Ausbildungszentrum Rohwiesen (AZR) sollen künftig Miliz-und Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst, Zivilschutz und Polizei an einem Ort unter optimalen Bedingungen aus- und weitergebildet werden. Dafür braucht es einen Neubau, der das AZR entsprechend erweitert. Über das Bauprojekt stimmt die Stadtzürcher Bevölkerung im Juni ab. Bei einem Ja an der Urne öffnet das neue AZR 2022 seine Tore.

Aussenperspektive

Die Stadt Zürich hat das Ausbildungszentrum Rohwiesen (AZR) 1973 für die Aus- und Weiterbildung von Zivilschutzpflichtigen erstellt und in den Jahren 1988 und 2003 provisorisch erweitert. Heute wird die Anlage hauptsächlich von SRZ sowie von der Stadtpolizei Zürich genutzt. SRZ betreibt dort die Höhere Fachschule für Rettungsberufe (HFRB) und bildet die Angehörigen des Zivilschutzes aus.

Platzbedarf

Die Anlage ist nach 45 Jahren renovierungsbedürftig. Auch genügt sie, aufgrund der gestiegenen Zahl an Kursteilnehmenden der HFRB, den infrastrukturellen Anforderungen nicht mehr. SRZ bildet an der HFRB neben eigenen Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern auch solche aus den Rettungsdiensten umliegender Kantone sowie alle Deutschschweizer Berufsfeuerwehrleute aus. Zurzeit herrscht in der Schweiz ein Mangel an qualifizierten Rettungskräften. Die HFRB leistet deshalb mit ihrer Ausbildungskapazität einen wesentlichen Beitrag, um die Bevölkerung im Notfall auch künftig qualifiziert versorgen zu können. Hinzu kommt, dass gemäss Vereinbarung mit dem Kanton Zürich die praktische Ausbildung der Polizeiaspirantinnen und -aspiranten der Zürcher Polizeischule in Zukunft im AZR durchgeführt werden soll. Die Stadt Zürich plant deshalb, das AZR zu sanieren und um einen Neubau zu erweitern. Mit der geplanten Konzentration der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Blaulichtorganisationen wird die gemeinsam benötigte Infrastruktur optimal genutzt. Zudem unterstützt der enge Kontakt zwischen den Angehörigen der verschiedenen Blaulichtorganisationen während Aus-, Fort- und Weiterbildung die reibungslose Zusammenarbeit im Einsatz auf dem Schadenplatz.

Das Projekt

Wichtigster Bestandteil des Projekts ist ein viergeschossiger Neubau entlang der Orionstrasse. Mit dem Rückbau des provisorischen Nebengebäudes und der Schlauchwaschanlage kann die nötige Freifläche für die neuen Ausbildungs- und Arbeitsräume sowie für eine grosse Trainingshalle geschaffen werden. Der bestehende Kopfbau des AZR entspricht funktionell den gestellten Anforderungen, muss allerdings renoviert werden. Zudem müssen die Kapazitäten von Küche, Restaurant und Lager an die erhöhten Frequenzen angepasst werden. Die Projektkosten inklusive Reserven betragen 118,84 Millionen Franken. Der Objektkredit wird am 10. Juni dem Stimmvolk vorgelegt. Nach einem Ja an der Urne könnten die Arbeiten noch in diesem Herbst starten. Der Bezug des erweiterten Ausbildungszentrums wäre dann voraussichtlich im Frühling 2022 möglich.

Rolle Schutz & Rettung

SRZ wird künftig, wie die Stadtpolizei Zürich und weitere Organisationen, Nutzerin des AZR sein, gleichzeitig aber auch die Rolle der Hausherrin übernehmen. In dieser Funktion wird SRZ für die betriebliche Führung des AZR verantwortlich sein, die vorhandene Infrastruktur bereitstellen, unterhalten und vermieten sowie die Nutzung koordinieren.

Weitere Informationen