Global Navigation

Tagesablauf

Aufgabe der Diensthabenden ist es, alle Arten von Einsätzen möglichst ohne gravierende Einflüsse auf die Betriebsabläufe der hochkomplexen Organisation Flughafen zu bewältigen sowie den Stadtteil Zürich-Nord abzudecken.
Die Einsätze haben stets Priorität gegenüber dem geplanten Tagesprogramm. Alle Tätigkeiten sind deshalb so organisiert, dass die Ausrückbereitschaft nicht beeinträchtigt wird.

Tagesprogramm

ZeitProgrammpunkt
5:45Schichtbeginn Aussenstationen
07:00Schichtwechsel/-beginn
07:15Fahrzeugübernahme und Schichtwechsel Aussenstationen
07:40Mannschaftsrapport
07:50Ausbildung, Werkstattarbeit, Sport gemäss Programm
11:30 - 12:30gestaffeltes Mittagessen
12:00Schichtwechsel Aussenstationen
13:30Mannschaftsrapport
13:40Ausbildung, Werkstattarbeit, Sport gemäss Programm
17:30- 18:30gestaffeltes Nachtessen, anschliessend Bereitschaftsdienst
bis Schichtende

Schichtbeginn / Rapporte

Vor Beginn der ersten Flugbewegung werden die Aussenstationen wieder besetzt. Beim Schichtwechsel der Einsatzleiter um 07:00 Uhr findet die Übergabe der wichtigsten Informationen statt.

Die Schichtablösung der beiden Aussenstationen (Satellit A und
Satellit Nord) wird ab 07.15 Uhr und in einem 6 Stundenturnus bis zur letzten Flugbewegung des Flughafens durchgeführt.

Anschliessend führt der neue Dienstgruppenoffizier um 07:40 Uhr einen Mannschaftsrapport durch, der unter anderem folgende Inhalte hat:

  • Appell
  • Info über Einsätze der vorherigen Schicht
  • Allgemeine Infos (Personelles, Aktuelles)
  • Auftragserteilung für Retablierungs- 
    und Werkstattarbeiten
  • Angesetzte Übungen
  • Betriebsführungen angemeldeter Gruppen
  • Abweichungen zum Standard-Tagesbefehl

Training

In Übungen wird der Trainingsstand überprüft und verbessert. Feuer, Wasser, Chemie, Pionierarbeiten: Unsere Feuerwehrleute müssen zugunsten einer effizienten Einsatzroutine alle ihnen zugewiesenen Tätigkeitsnummern (= Funktionen auf den Fahrzeugen und im Einsatz) blind beherrschen. Die Trainings finden 3-mal wöchentlich gemäss Ausbildungsprogramm statt. Der Flugbetrieb muss auch während dieser Ausbildungseinheiten ungestört weiterlaufen und die von der ICAO und dem BAZL vordefinierten Eingriffszeiten sind zwingend einzuhalten.

Allgemeine Arbeiten

Die Feuerwehrleute retablieren, ergänzen und reparieren gebrauchtes Einsatzmaterial, Geräte und Fahrzeuge in unseren Werkstätten.

Von Einsätzen zurückkehrende Fahrzeuge werden sofort wieder einsatzbereit gemacht.

In den Büros werden erstellt, vervollständigt, bzw. mutiert:

  • Einsatzrapporte
  • Dienstpläne
  • Übungsanlagen
  • Materialdatenbanken
  • Service- und Reparaturkontrollen
  • Materialdienst

Sport

Manche Einsätze fordern unsere Feuerwehrleute bis an ihre physischen Grenzen. Feuerwehrleute müssen deshalb fit sein. Zum Leistungsauftrag der Feuerwehr gehört täglich 2 Stunden Pflichtsport im Fitnessraum oder in der Turnhalle. Dies fördert nicht nur die körperliche und geistige Fitness für die Einsätze, sondern prägt auch wesentlich das positive kameradschaftliche Verhalten innerhalb der Organisation.

Bereitschaftsdienst

Sofern keine Einsätze zu leisten sind, ist die Beschäftigung nach dem Nachtessen frei. Sowohl Fitnesstraining wie die Pflege eines Hobbys sind möglich. Die Belegung der Ruheräume ist so organisiert, dass während der Nachtruhe nur die benötigte Formation alarmiert wird.

Weitere Informationen