Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

16. Juli 2017, 14.45 Uhr

Schussabgabe durch unbekannten Mann im Kreis 4 - Zeugenaufruf

In der Nacht von Samstag, 15. Juli 2017, auf Sonntag, 16. Juli 2017, kam es vor einem Restaurant an der Badenerstrasse im Kreis 4 zu einer Schussabgabe durch einen unbekannten Mann. Verletzt wurde niemand. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich erhielt kurz vor Mitternacht die Meldung, dass es an der Badenerstrasse, Ecke Langstrasse, zu einem Knall unbekannten Ursprungs gekommen sei, woraufhin mehrere Patrouillen der Stadtpolizei ausrückten. Gemäss bisherigen Erkenntnissen kam es vorgängig vor einem Lokal an genannter Örtlichkeit zu einer Schussabgabe durch einen unbekannten Mann. Laut Zeugenaussagen war es zuvor an der Örtlichkeit zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Der unbekannte Mann flüchtete nach der Schussabgabe zu Fuss via Badenerstrasse in die Langstrasse. Ob er an der vorgängigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Tramverkehr auf der Badenerstrasse war während des Polizeieinsatzes unterbrochen. Das Forensische Institut Zürich (FOR) führte eine umfassende Spurensicherung durch. Die Ermittlungen durch die zuständige Staatsanwaltschaft sowie Detektive der Stadtpolizei Zürich sind im Gange.

Zeugenaufruf

Gemäss Zeugenaussagen handelt es sich beim mutmasslichen Schützen um einen ca. 50 bis 60-jährigen Mann, der ca. 170cm gross und hellhäutig ist. Er trug zum Tatzeitpunkt ein dunkles Gilet, ein helles T-Shirt, eine Jeanshose sowie eine Umhängetasche. Personen, die Angaben zum beschriebenen Vorfall vom Samstagabend, 15. Juli 2017, ca. 23.45 Uhr bis 00.15 Uhr, an der Ecke Badenerstrasse/Langstrasse (zwischen den VBZ Haltestellen «Kalkbreite», «Kernstrasse» und «Bezirksgebäude») oder zum unbekannten Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Pascal Brauchli
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei