Global Navigation

Polizistin / Polizist

Aktuell

Mach Zürich zu deinem Revier

Die Polizeiausbildung dauert zwei Jahre. In dieser Zeit beziehen Sie bereits den vollen Lohn*. Das erste Jahr findet zusammen mit den Aspirantinnen und Aspiranten der Kantonspolizei Zürich, der Stadtpolizei Winterthur und weiterer Korps an der Zürcher Polizeischule (ZHPS) statt.

Die ZHPS startet pro Jahr drei Lehrgänge (Januar, Mai, September) mit jeweils zwei bis drei Klassen. Die Stadtpolizei Zürich ist pro Lehrgang mit rund 18 Frauen und Männern zwischen 20 und 39 Jahren vertreten. In gemischten Klassen werden die anspruchsvollen Grundlagen zum Beruf erlernt (Recht, Rapportlehre, Deutsch, Englisch, Verkehr, Kriminalistik) und in praktischen Ausbildungen und Trainings geht es um das richtige polizeiliche  Verhalten (Selbstverteidigung, Schiessen, Taktik, Fahrausbildung, Erste Hilfe). Das erste Ausbildungsjahr schliesst mit einem neunwöchigen Praktikum im Korps und einer Vorprüfung (Prüfung der Einsatzfähigkeit) ab. Diese Prüfung ist zu bestehen und dient als Voraussetzung, um für das zweite Ausbildungsjahr zugelassen zu werden.

Das zweite Jahr findet innerhalb der Stadtpolizei Zürich statt und startet mit einem 8-wöchigen Theorie-Teil. In der Folge wird das Praktikum in der Kriminalpolizei sowie das Praktikum in der Wache Seilergraben durchlaufen. Am Ende der zweijährigen Ausbildung wird die Hauptprüfung absolviert. Das Bestehen dieser Prüfung berechtigt sie zum Tragen des geschützten Titels "Polizistin / Polizist".

Zur Zürcher Polizeischule

*Der Ausbildungslohn beträgt je nach Alter im 1. Jahr zwischen 5525-6048 Franken pro Monat (Brutto) und im 2. Jahr zwischen 5631-6153 Franken (Brutto); zusätzlich wird ein 13. Monatslohn ausbezahlt.
Nach der Ausbildung beträgt der Lohn je nach Alter zwischen 6362-6767 Franken pro Monat (Brutto); hinzu kommen im Durchschnitt monatliche Zulagen für Nacht- und Sonntagsarbeit in der Höhe von ca. 500 Franken; zusätzlich wird ein 13. Monatslohn ausbezahlt.

Alarm für Limmat 8

Erleben Sie eine Fahrt im Streifenwagen der Stadtpolizei Zürich hautnah mit. Die Beamten Sonja Sommerhalder und Patrick Jean nehmen Sie mit auf ihre Einsatzfahrt. © 2018 BLICK ( http://www.blick.ch ) und Stadtpolizei Zürich ( http://stadtpolizei.ch ) Produktion: Dominik Baumann (Blick) und Christian Spaltenstein (Stadtpolizei Zürich)

0:08 „Rechts ist gut“
0:15 Mein Name ist Sonja Sommerhalder und ich bin Polizistin bei der Stadtpolizei Zürich
0:20 Heute bin ich mit meinem Kollegen Patrick Jean im Streifenwagen Limmat 8 unterwegs.
0:27 Während ich mich voll auf das Fahren konzentriere, übernimmt Patrick den Funk, die Navigation,
0:32 und unterstützt mich in der Übersicht über das Verkehrsgeschehen rund um uns herum.
0:41 Trotz Blaulicht und Horn dürfen wir aber nicht einfach unbeschränkt schnell fahren.
0:45 Innerorts dürfen wir die Geschwindigkeit höchstens um rund 25 Stundenkilometer überschreiten,
0:51 aber auch nur dann, wenn wir dabei keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährden.
1:02 Gerade eben haben wir einen Einbruchalarm aus dem Kreis 3 erhalten und machen uns auf den Weg.
1:25 „Ja, jetzt habe ich dich verstanden. Nicht ausrüsten, verdeckt aufstellen, Aussensicherung. Antworten“
1:32 „Richtig, Schluss“
1:33 Das Fahren mit Blaulicht und Horn verlangt von uns volle Konzentration.
1:37 Wie hier am Hauptbahnhof hat es in der Stadt Zürich oft viel Verkehr
1:41 und nicht immer sind alle gleich aufmerksam unterwegs.
1:50 Trotz Rotlicht müssen uns andere Verkehrsteilnehmer in Situationen wie hier Platz machen.
1:55 Wenn sie dann geblitzt würden, müssten sie in diesem Fall keine Angst vor einer Busse haben.
2:05 Patrick lotst mich mit Navi und Ortskenntnissen immer weiter in Richtung Ziel.
2:10 Dabei schaut er auf Kreuzungen nach rechts und gibt mir diese Infos direkt weiter.
2:17 „Zentrale von Limmat 1 antworten“
2:21 „Verstanden, antworten“
2:24 „Ja verstanden, wir haben die ID festgestellt und sind wieder bereit, antworten“
2:31 „Verstanden, ID festgestellt und sind wieder frei, antworten“
2:34 „Richtig, Schluss“
2:38 Vor uns fährt gerade ein schwarzer Fiat.
2:42 „Er sieht dich nicht“ „Ja, habe ich gesehen“
2:44 Vermutlich hat die Lenkerin trotz unserem Blinker nicht damit gerechnet,
2:48 dass wir ebenfalls rechts abbiegen wollten.
2:51 Genau wegen solchen Situationen sind wir immer sehr aufmerksam unterwegs.
2:58 Neuer Einsatz.
3:00 Wir müssen uns in der Region Zürichberg auf die Suche nach einem Mann machen,
3:04 der sich eventuell in Gefahr befindet.
3:08 Wieder eine Kreuzung, es ist rot.
3:11 Nur ganz langsam rollen wir trotz Blaulicht und Horn auf die Kreuzung,
3:15 bis uns sicher alle gesehen und gehört haben.
3:19 Dann können wir wieder beschleunigen.
3:23 Auch wenn es hier einfach aussieht, sind auch Fahrten im Wald anspruchsvoll.
3:27 Schnelle Wechsel von hell zu dunkel und zurück erschweren uns hier das Bemerken von auffälligen Bewegungen entlang der Strasse.
3:38 „Rechts“
3:51 Der dritte Einsatz des Tages.
3:55 Wieder ein Einbruchalarm.
3:57 Via Kunsthaus und Römerhof geht es erneut zum Zürichberg hoch.
4:02 „Der Bus hält, es ist gut“
4:05 „Rechts ist gut“
4:06 Da wir so schnell wie möglich an unser Ziel kommen müssen, sind wir mit Blaulicht und Horn unterwegs.
4:12 Es gibt dabei aber oft Situationen, die Geduld und vorsichtige Fahrweise benötigen.
4:29 Wir sind am Ziel angekommen.
4:31 Jetzt gehen wir der Ursache des Einbruchalarms auf den Grund.
4:39 „An Zentrale, Limmat 8 am Ort, antworten“
4:43 „Verstanden, 8 am Ort. Schluss“

Informationsabende Polizistin / Polizist

Bild mit zwei Stadtpolizei-Mitarbeitenden, die einer Passantin den Weg erklären

Möchten Sie mehr über die Eignungsabklärung, Ausbildung und Laufbahn bei der Uniform- oder Kriminalpolizei erfahren?

Hier gehts zur online-Anmeldung.

Weitere Informationen