Global Navigation

Elektro-Trendfahrzeuge

Elektro-Trendfahrzeuge

Elektro-Fahrzeuge sind im Trend. Um schnell von A nach B zu gelangen, gibt es auch in der Stadt Zürich viele Möglichkeiten, zum Beispiel ein Elektro-Trottinett zu mieten. Vielleicht besitzen Sie auch selber ein solches Fahrzeug.

Die Verwendung dieser Transportmittel ist gesetzlich geregelt und nicht vollkommen risikofrei. Elektro-Trendfahrzeuge werden von einem Elektromotor angetrieben und sind damit schnell und leise unterwegs. Das kann im Strassenverkehr rasch zu gefährlichen Situationen führen. Wer solche Fahrzeuge benutzt, sollte die Vorschriften und Verkehrsregeln kennen. 

So benutzen Sie ein für den öffentlichen Raum zugelassenes Elektro-Trendfahrzeug richtig

  • Maximal eine Person pro Fahrzeug.
  • Strassen mit allgemeinem Fahrverbotund Trottoirs dürfen nicht befahren werden.
  • Ein Helm ist nicht in jedem Fall obligatorisch, wird aber stets empfohlen.
  • Kindern unter 14 Jahren ist die Nutzung nicht gestattet.
  • 14- bis 16-Jährige benötigen einen Führerausweis Kat. M. Für schnelle Elektro-Bikes benötigen auch Personen über 16 Jahren einen Führerausweis Kat. M.
  • Die Benutzung von Radstreifen und –wegen ist obligatorisch. Wo diese fehlen, muss am rechten Fahrbahnrand gefahren werden.
  • Parkieren: Primär auf dafür vorgesehenen Flächen oder Einrichtungen. Auf dem Trottoir nur, wenn daneben ein 1.5 m breiter Raum frei bleibt.
  • Ansonsten gelten die gleichen Verkehrsregeln wie für Velo- oder Mofafahrende.
  • Rechtsabbiegen bei Rot: An Ampeln mit der «Zusatztafel3» ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen. Querenden Fussgängerinnen und Fussgängern, ist jedoch der Vortritt zu gewähren
  • Das Fahrzeug muss für den öffentlichen Raum zugelassen sein und über die entsprechenden Leistungsbedingungen und Ausrüstung wie zum Beispiel Licht, Glocke usw. verfügen. Vorschriften für elektrische Trendfahrzeuge ASTRA

Vorschriftssignale und Zusatztafeln

1 Vorschriftssignal: Allgemeines Fahrverbot
1 Vorschriftssignal: Allgemeines Fahrverbot
Allgemeines Fahrverbot
2 Vorschriftssignal: Verbot für Motorfahrräder
2 Vorschriftssignal: Verbot für Motorfahrräder
Verbot für Motorfahrräder
3 Zusatztafel: Rechtsabbiegen  für Radfahrer gestattet
3 Zusatztafel: Rechtsabbiegen für Radfahrer gestattet
Radfahrende dürfen bei Rot, wenn diese Zusatztafel vorhanden ist, mit der nötigen Vorsicht rechts abbiegen.

Auf öffentlichen Strassen zugelassene Fahrzeuge

Elektro-Trottinett (Leicht-Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 20 km/h 
Kontrollschild: Nicht erforderlich
Platzzahl: 1 Person
Führerausweis: Kat. M (14 bis 16 Jahre), ab 16 Jahren kein Führerausweis erforderlich
Velohelm: nicht erforderlich, jedoch empfohlen
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Den Fahrrädern gleichgestellt. Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3» ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Elektro-Bike, langsam (Leicht-Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 20 km/h / 25 km/h mit Tretunterstützung
Kontrollschild: nicht erforderlich
Platzzahl: 1 Person (+1 Kindersitz), (Ausnahmen nach Art. 63 Abs. 3 VRV)
Führerausweis: Kat. M (14 bis 16 Jahre), ab 16 Jahren kein Führerausweis erforderlich
Velohelm: nicht erforderlich, jedoch empfohlen
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Den Fahrrädern gleichgestellt. Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3» ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Elektro-Roller (Leicht-Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 20 km/h / 25 km/h mit Tretunterstützung
Kontrollschild: nicht erforderlich
Platzzahl: 1 Person (Ausnahmen nach Art. 63 Abs. 3 VRV)
Führerausweis: Kat. M (14 bis 16 Jahre), ab 16 Jahren kein Führerausweis erforderlich
Velohelm: nicht erforderlich, jedoch empfohlen
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Den Fahrrädern gleichgestellt. Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3» ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Elektro-Scooter (Leicht-Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 20 km/h / 25 km/h mit Tretunterstützung
Kontrollschild: nicht erforderlich
Platzzahl: 1 Person (Ausnahmen nach Art. 63 Abs. 3 VRV)
Führerausweis: Kat. M (14 bis 16 Jahre), ab 16 Jahren kein Führerausweis erforderlich
Velohelm: nicht erforderlich, jedoch empfohlen
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Den Fahrrädern gleichgestellt. Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3»  ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Elektro-Stehroller (Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 20 km/h
Kontrollschild: Erforderlich
Platzzahl: 1 Person
Führerausweis: Kat. M (14 bis 16 Jahre), ab 16 Jahren kein Führerausweis erforderlich
Velohelm: nicht erforderlich, jedoch empfohlen
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Den Fahrrädern gleichgestellt. Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3»  ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Elektro-Bike, schnell (Motorfahrrad)

Geschwindigkeit: 30 km/h / 45 km/h mit Tretunterstützung
Kontrollschild: Erforderlich
Platzzahl: 1 Person (+1 Kindersitz)
Führerausweis: Kat. M (ab 14 Jahren)
Velohelm: Erforderlich
Tagfahrlicht: Obligatorisch

Verhalten im Verkehr: Benutzung von Radstreifen und -wegen obligatorisch. Fahren auf dem Trottoir verboten. Durchfahrt bei «Verbot für Motorfahrräder2» mit ausgeschaltetem Motor zulässig. An Kreuzungen mit der «Zusatztafel3»  ist es erlaubt, bei Rot rechts abzubiegen.

Im öffentlichen Strassenverkehr nicht zugelassene Fahrzeuge

Mit den nachfolgend aufgeführten Fahrzeugen darf nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen gefahren werden. Solche zeichnen sich dadurch aus, dass sie für alle zugänglich sind wie zum Beispiel öffentliche Strassen, auch Quartierstrassen und Begegnungszonen, Trottoirs, Parkplätze beispielsweise bei Einkaufszentren.

Elektro-Einrad (Onewheel)

Elektro-Einrad (Onewheel)

Aufgrund der fehlenden Typengenehmigung und fehlenden technischen Anforderungen ist dieses motorisierte Trendfahrzeug auf öffentlichem Grund nicht gestattet.

Darf nur auf abgesperrtem Areal verwendet werden.

Elektro-Einrad (Monowheel)

Elektro-Einrad (Monowheel)

Aufgrund der fehlenden Typengenehmigung und fehlenden technischen Anforderungen ist dieses motorisierte Trendfahrzeug auf öffentlichem Grund nicht gestattet.

Darf nur auf abgesperrtem Areal verwendet werden.

Elektro-Smartwheel (Hoverboard)

Elektro-Smartwheel (Hooverboard)

Aufgrund der fehlenden Typengenehmigung und fehlenden technischen Anforderungen ist dieses motorisierte Trendfahrzeug auf öffentlichem Grund nicht gestattet.

Darf nur auf abgesperrtem Areal verwendet werden.

Elektro-Skateboard

Elektro-Skateboard

Aufgrund der fehlenden Typengenehmigung und fehlenden technischen Anforderungen ist dieses motorisierte Trendfahrzeug auf öffentlichem Grund nicht gestattet.

Darf nur auf abgesperrtem Areal verwendet werden.

Die Liste ist nicht abschliessend. Es gibt weitere Angebote von elektrisch angetriebenen „Fun-Geräten“. Die Stadtpolizei Zürich weist darauf hin, dass der Kauf solcher Trendfahrzeuge genau überlegt sein sollte.

Video

Mit dem E-Trottinett sicher unterwegs.

Video Elektro-Trottinett richtig benutzen

Fahren Sie mit dem E-Trottinett immer alleine und nicht auf dem Trottoir.

Flyer Elektro-Trendfahrzeuge bestellen

Bestellen Sie hier den Flyer Elektro-Trendfahrzeuge im handlichen Taschenformat. 
Kontaktformular

Weitere Informationen