Global Navigation

Polizeimuseum

Das Museum der Stadtpolizei Zürich wurde im Mai 1996 gegründet und im Laufe der Zeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Besucher können auf einer Fläche von über 250 m2 einen Blick zurück werfen auf die Vielzahl von Ausrüstungsgegenständen, Polizeiuniformen, Waffen, Funkstationen, Funkgeräten, Spezialgeräten sowie handgeschriebene Polizeirapporte, Dokumente und Dienstanweisungen. Eine Fotoausstellung und Fachliteratur ab 1855 dokumentiert die Polizeiarbeit sowie Filmprojektoren und Fotoapparate aus der Anfangszeit.

Die übersichtlich ausgestellten Exponate bieten Kennern wie Laien eine Fülle von Informationen über die Entwicklung der Stadtpolizei Zürich. Sie geben Einblick in die Geschichte von der Niederen Polizei, den Stadtuhrenbesorgern, Rufenden Nachtwächtern, Stadttorpförtnern und Gassenpolizeidienern bis hin zum heutigen Polizisten.

Führungen (Derzeit keine Führungen!)

ACHTUNG: Bis auf weiteres werden wegen der Ausbreitung des Corona-Virus keine Führungen angeboten!

Das Museum kann nur nach vorzeitiger Terminabsprache und in Gruppen besichtigt werden. Die Führungen dauern rund eineinhalb Stunden und sind kostenlos.

Was ist zu beachten?

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Gruppengrösse zwischen 10 und 40 Personen
  • Das Museum ist nicht rollstuhlgängig

Ablauf/Inhalt der Führung:

  • Begrüssung
  • Geschichte des Museums
  • Geführte Besichtigung von 1.5 Stunden
  • Fragenrunde

Die Führungen finden statt:

  • Dienstag - Freitag: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr
  • teilweise auch am Samstag
  • An Sonn- und Feiertagen bleibt das Museum der Stadtpolizei geschlossen.

Kontakt

Stadt Zürich
Stadtpolizei
Polizeimuseum
Uraniastrasse 3
Zugang rechts neben dem Eingang des Parkhauses Urania
8001 Zürich
Fax +41 44 411 71 09
Postadresse:
Stadtpolizei Zürich
Sekretariat Polizeimuseum
Postfach
8021 Zürich

Weitere Informationen