Global Navigation

Kriminalabteilung

Major Felix Lengweiler, Chef Kriminalabteilung

Chef Kriminalabteilung, Major Felix Lengweiler

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich und Praktika bei Gericht und Advokatur arbeitete Felix Lengweiler mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Rechtsabteilung des Generalsekretariats VBS (Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport) und als Berater im Stab des Chefs VBS in Bern sowie als Sektionschef Asylverfahren im Bundesamt für Migration (BFM) am Empfangs- und Verfahrenszentrum in Kreuzlingen.

Am 1. Januar 2007 trat Felix Lengweiler als Offizier in die Stadtpolizei Zürich ein. In den vergangenen Jahren war er als Chef des Kommissariats Oerlikon und als Chef der Abteilung Brennpunkt tätig. Am 1. Februar 2014 übernahm er die Region West und seit dem 1. Mai 2014 leitet er die im Zug der Reorganisation neu geschaffene Kriminalabteilung. Im Militär führte er als Kommandant eine Grenadierkompanie und bekleidete den Rang eines Hptm.

Stellvertreter: Hptm Beat Rhyner, Chef Kommissariat Ermittlungen 1 

Aufgabengebiet der Kriminalabteilung

Die vier Kommissariate und das Kompetenzzentrum Digitale Ermittlungsdienste der Kriminalabteilung sind für die kriminalpolizeiliche Spezialversorgung und in enger Zusammenarbeit mit der Sicherheitsabteilung für die kriminalpolizeiliche Grundversorgung in der ganzen Stadt Zürich zuständig.

Zu den Hauptaufgaben gehören die Ermittlungstätigkeit nach Massgabe der Strafprozessordnung, des Polizeigesetzes und des Polizeiorganisationsgesetzes sowie der Einsatz von zivilen Fahndungskräften im Rahmen deliktspezifischer oder lagebedingter Polizeiaktionen.

Führungsunterstützung (KA-FU)
Der Chef der Kriminalabteilung wird durch die Führungsunterstützung seiner Abteilung bei der Erledigung seiner Geschäfte unterstützt.

Kriminaldienst (KA-KD)
Das Kommissariat Kriminaldienst ist für die kriminalpolizeiliche Grundversorgung in der Stadt Zürich zuständig. Das Kommissariat umfasst vier Detektivposten, das Haftsachen-/Detektivbüro (HDB) und die Fachstelle Graffiti. Die Detektivinnen und Detektive nehmen Strafanzeigen entgegen und rücken bei kriminalpolizeilich relevanten Ereignissen aus. Zudem wird durch das Kommissariat der kriminalpolizeiliche Dauerdienst sichergestellt. Tagsüber durch die vier Detektivposten City, Aussersihl, Wiedikon und Oerlikon sowie nachts und am Wochenende durch das Haftsachen-/Detektivbüro (HDB) an der Zeughausstrasse 11. 

Kommissariat Ermittlungen 1 (KA-ER1)
Die Angehörigen dieses Kommissariats führen schwergewichtig Ermittlungen bei Straftaten, bei denen die physische, psychische oder sexuelle Integrität von Menschen verletzt wurde oder gefährdet ist. Die Fachgruppe Gewaltdelikte ermittelt bei allen Gewaltdelikten (mit Ausnahme schwerer Kapitalverbrechen) und ist auch für die Gewaltschutzmassnahmen in Fällen von häuslicher Gewalt zuständig. Die Fachgruppe Kinderschutz führt die notwendigen Ermittlungen einschliesslich anspruchsvoller Videobefragungen durch, wenn Kinder und Jugendliche im Schutzalter Opfer von Straftaten sind. Die Angehörigen des Kinderschutzes sind zudem für die Bekämpfung der Kinderpornographie zuständig. Der Jugenddienst befasst sich mit allen Straftaten, die von Minderjährigen verübt werden. Die Fachgruppe Milieu- und Sexualdelikte ist zuständig bei Sexualstraftaten (Fachdienst Sexualdelikte) und Menschenhandel (Fachdienst Menschenhandel) sowie für die Kontrolle des Rotlichtmilieus und die Erteilung der Polizeibewilligungen für die Prostitution (Fachdienst Prostitution). Die Fachgruppe Bedrohungsmanagement ist für Gewaltschutzmassnahmen bei potentiell gefährlichen Personen zuständig und die Fachstelle Opferbelange ist verantwortlich für die polizeiweite Umsetzung der Vorgaben des Opferhilfegesetzes (OHG) und der Strafprozessordnung (StPO) zum Schutz von Opfern von Straftaten.

Kommissariat Ermittlungen 2 (KA-ER2)
Die Mitarbeitenden dieses Kommissariats führen Ermittlungsverfahren bei Vermögensdelikten (Betrug/Delikte im Zahlungsverkehr; Einbruch-, Diebstahl- und Fahrzeugdelikte) und Verstössen gegen das Ausländer- und Asylgesetz (Ausländerbelange) durch. Es werden Informationsberichte für verschiedene Amtsstellen erstellt, Einbürgerungsanträge und Akteneinsichtsgesuche bearbeitet (Infoberichte), eine Palette von Amtshilfegeschäften für diverse Behörden erledigt und Widerhandlungen gegen das Personenbeförderungsgesetz geahndet (Amtsaufträge). Des Weiteren sind die Fachstelle Waffen (Ansprechpartnerin bei allen Fragen rund um das Thema Waffen innerhalb des Korps und gegenüber Bürgern/Behörden der Stadt Zürich) und der Post- und Kopierdienst dem Kommissariat Ermittlungen 2 angegliedert.

Kommissariat Fahndung (KA-FA)
Kernauftrag des Kommissariats ist die Fahndung, d.h. die gezielte Suche nach Personen, Sachen und Vorgängen von polizeilichem Interesse. Art, Umfang und Intensität der eingesetzten Fahndungsmassnahmen richten sich nach Art und Schwere des Deliktes, der Gefährlichkeit der Täter oder nach der aktuellen Kriminalitätslage. Das Kommissariat ist zusätzlich für sämtliche Observationen, die Informantenbetreuung, umfangreiche und komplexe Verfahren gegen Betäubungsmittelhandelnde sowie für die Betäubungsmittel-Asservatenstelle zuständig.

Kompetenzzentrum Digitale Ermittlungsdienste (KA-DED)
Das Kompetenzzentrum Digitale Ermittlungsdienste befasst sich mit den digitalen und virtuellen Beweismitteln. Es ist in die drei Hauptbereiche Digitale Forensik und Ermittlungen, der sich mit der gerichtsverwertbaren Sicherung, Extraktion, Aufbereitung und Auswertung von digitalen Daten auseinandersetzt, Ermittlungs- und Observationstechnik, der die Frontabteilungen und Ermittlungsdienste mittels Einsatz von technischen Hilfsmitteln unterstützt, sowie die Operative Kriminalanalyse, die Dienstleistungen im Bereich der Analyse von Daten zuhanden der Ermittelnden und Strafuntersuchungsbehörden zur Verfügung stellt, unterteilt.

Weitere Informationen