Global Navigation

Videoüberwachung von Polizeigebäuden

Reglement für den Einsatz von Videoüberwachung bei Polizeigebäuden und –anlagen vom 10. Juli 2017 (inkl. Anhang)

Die Videoüberwachung bezweckt den Schutz von Polizeigebäuden und -anlagen, die Erhöhung der Sicherheit von Personen und Gegenständen in- und ausserhalb der Polizeigebäude und -anlagen und dient insbesondere der Sicherung von Beweismitteln zur Geltendmachung zivil- oder strafrechtlicher Ansprüche.

Das Reglement finden Sie nachfolgend zum Download: 

Ergänzungen zum Reglement vom 10. Juli 2017

Der Kommandant der Stadtpolizei Zürich hat das am 19. Juli 2017 publizierte Reglement für den Einsatz von Videoüberwachung bei Polizeigebäuden und -anlagen ergänzt. Die Ergänzungen betreffen zwei Artikel und werden voraussichtlich per 1. September 2017 rückwirkend in Kraft treten.

Gegen diese Ergänzungen kann gestützt auf Art. 66 Gemeindeordnung innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung schriftlich Rekurs beim Stadtrat der Stadt Zürich, Stadthausquai 17, Stadthaus, 8001 Zürich, erhoben werden.

Zürich, 28. August 2017                  Kommandant der Stadtpolizei Zürich“

Die erwähnten Ergänzungen finden Sie nachfolgend zum Download:

Weitere Informationen