Mobile Menu

Global Navigation

Tram Tracker

Worum geht es?

Wo sich gerade das Tram befindet auf das man wartet, ist nicht immer einfach zu wissen. Ueli Schön, studierter Elektrotechniker, hat sich dieser Frage gewidmet und basierend auf Open Data und seinem elektrotechnischen Wissen eine ineressante Lösung entwickelt. Mit seinem Tram Tracker hat er einerseits eine Platine zusammengebastelt, auf der mit LED Lämpchen die aktuellen Standorte der Zürcher Trams in der entsprechenden Linienfarbe anzeigt. Gleichzeitig hat er eine interaktive Webmap entwickelt, wo die aktuellen Tramstandorte ebenfalls angezeigt werden.

tramtracker_ueliSchoen
Der Entwickler Ueli Schön hat «OpenData» auf eine neue Art visualisiert und zugänglich gemacht. (Bild: VBZ)

Blogpost auf vbzonline «So bringt Open Data Licht ins Dunkel»

Der Blogpost «So bringt Open Data Licht ins Dunkel» von vbzonline bietet weitere interessante Details zu Ueli und seinerTram Tracker-Anwendung.

Anwendung

Weitere Informationen zum «Tram Tracker» sind zu finden unter: https://tramtracker.ch/ und https://tramtracker.ch/map

Datengrundlagen

Der Datensatz wurden mit GTFS-Daten «General Transit Feed Specification format» hergestellt. Dabei überlagern die Echtzeitdaten («GTFS Realtime») die Fahrplandaten («GTFS Static»). In das Customersystem CUS fliessen die Daten des gesamten ZVV mit ein. Zu den einzelnen Kursen der Fahrplandaten werden die dynamischen Abweichungen (Verspätungen, Ausfälle, Umleitungen) addiert oder subtrahiert  und ihrer Ankunftszeit entsprechend den 204 Stationen zugeordnet. Per onBoard-WLan-Schnittstelle geht eine Anfrage an den Server und erhält so minütlich die aktuellsten Daten für die LED-Lampen.

Code auf Github

Das Script wurde mit Python erstellt und von Ueli Schön zur Verfügung gestellt: Es kann auf GitHub abgerufen werden unter: https://github.com/VerkehrsbetriebeZuerich/tram-locator 

Entwickler

Der Entwickler von Tram Tracker ist Ueli Schön:

tramtracker_gif_all_page

Weitere Informationen