Global Navigation

    1st Open Data Beer Switzerland

    Veröffentlicht am Freitag, 24. November 2017 um 10.13 Uhr
    Von Reto Wick

    Es ist an der Zeit, die auf Twitter so gut vernetzte Schweizer Open Data Community auch in der echten, physischen Welt zusammenzubringen. Darum lancieren wir zusammen mit weiteren Open Data Providern das «Open Data Beer».

    Die Premiere startet am Dienstag 16. Januar 2018 um 18:30 im Restaurant Karl.

    Mehr lesen

    R-Hackathon zum Open Data Day 2017

    Veröffentlicht am Freitag, 24. März 2017 um 08.57 Uhr
    Von Christoph Molnar

    Am 4. März, dem offiziellen Open Data Day, wurden weltweit rund 320 Events zum Thema «Open Data» durchgeführt. Einer davon, dank der Zurich R User Group, auch in Zürich.

    Mehr lesen

    Kategorien: OGD , Stadt Zürich und Veranstaltungen

    Erster MakeZurich Hackathon – 7 Challenges für die Stadt Zürich

    Veröffentlicht am Mittwoch, 7. Dezember 2016 um 15.55 Uhr
    Von Reto Wick

    Am 3./4. Februar 2017 findet in Zusammenarbeit mit The Things Network und EWZ der erste MakeZurich Hackathon der Geschichte statt. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, die Herausforderungen einer fortschrittlichen Smart City zu meistern.

    Mehr lesen

    Kategorien: OGD , Stadt Zürich und Veranstaltungen

    Open Data Zürich goes opendata.swiss

    Veröffentlicht am Mittwoch, 28. September 2016 um 09.32 Uhr
    Von Reto Wick

    Heute ist es soweit: die offenen Datensätze der Stadt Zürich sind nun offiziell auf dem nationalen Open Data Portal auffindbar. Nach kurzer Vorbereitungszeit konnten die beiden Datenportale erfolgreich gekoppelt werden. Metadaten sowie Downloadlinks zu unseren Datensätzen finden sie nun auch auf opendata.swiss.

    Mehr lesen

    Kategorien: Schweiz und Stadt Zürich

    Sachen Machen mit Open Data und Fidel — Episode 5: Where2

    Veröffentlicht am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 17.19 Uhr
    Von Fidel Thomet

    In Episode 3 habe ich mit Where ein Tool vorgestellt, das es erlaubt grosse GeoJSON Dateien serverseitig über eine API zu filtern. So liessen sich aus dem Baumkataster die Standorte aller Kirschbäume oder sämtliche Velowege in einem bestimmten Gebiet abfragen.

    Where2 ist eine Weiterentwicklung dieses Tools. Die technisch grösste Änderung ist der Wechsel auf eine SpatiaLite-Datenbank im Hintergrund. Dadurch werden Abfragen deutlich schneller und effizienter verarbeitet.

    Mehr lesen

    Kategorien: OGD und Tutorial

    Kis - die Kunst im Stadtraum

    Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Juli 2016 um 09.13 Uhr
    Von Reto Wick

    Interessieren Sie sich für Kunst? Genauer gesagt für Kunst im öffentlichen Raum? Haben Sie schon einmal versucht, sich einen Überblick über die verschiedenen Kunstwerke in der Stadt zu verschaffen?

    Wenn Sie all diese Fragen mit Ja beantworten können, haben wir neu einen sehr interessanten Datensatz für Sie. 

    Mehr lesen

    Kategorien: Neue Daten und Stadt Zürich

    Sachen Machen mit Open Data und Fidel — Episode 4

    Veröffentlicht am Mittwoch, 8. Juni 2016 um 08.50 Uhr
    Von Fidel Thomet

    Schön, dass das maschinenlesbar ist, aber was soll ich jetzt damit anfangen?

    Wann fahren die meisten Velos in Zürich? Durch welche Strassen rollen sie? Und wie sehr lassen sich Velo-fahrerinnen und -fahrer von tiefen Temperaturen vom Velofahren abhalten?

    Antworten auf diese Fragen sind tief in den maschinenlesbaren Daten der automatischen Fussgänger- und Velozählung verborgen.

    Mehr lesen

    Kategorien: Tutorial

    IT-Fest Albisrieden 2016

    Veröffentlicht am Dienstag, 24. Mai 2016 um 09.57 Uhr
    Von Reto Wick

    Trefft Statistik Stadt Zürich und Open Data Zürich vom 3. - 4. Juni am IT-Fest in Albisrieden. Im Rahmen der Informatiktage 2016 bringen wir euch näher, welche wichtige Rolle die Informatik in der Stadtverwaltung übernimmt.

    Für uns von Open Data Zürich ist klar: zukünftige Entwicklungen von intelligent vernetzten Städten bedingen einen offenen Zugang zu Verwaltungsdaten. Ortsunabhängig. Jederzeit.

    An unserem Stand am IT-Fest Albisrieden zeigen wir, was Open Data in der Stadt Zürich ausmacht und welche Herausforderungen und Chancen die Zukunft bringt. Als Highlight wartet die Anwendung «zürICH einmalig» auf euch. Erfahrt bei uns vor Ort, wie einmalig ihr in der Stadt Zürich seid.

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein und Stadt Zürich

    Sachen machen mit Open Data und Fidel - Episode 3: WHERE?

    Veröffentlicht am Mittwoch, 9. März 2016 um 10.55 Uhr
    Von Fidel Thomet

    Im letzten Blogpost dieser Reihe habe ich beschrieben, wie man Geodaten für Web-Apps verwenden kann. Für das Einzeichnen der Denkmalschutzobjekte kamen im Beispiel Vektordaten im GeoJSON-Format zum Einsatz. Neben den Standortdaten lassen sich aus dem GeoJSON aber auch Eigenschaften wie Namen und Baujahre der Objekte lesen. Für eine Karte, die sämtliche Denkmalschutzobjekte aus dem 19. Jahrhundert abbilden soll, stellt sich die Frage: Wie lassen sich GeoJSON-Features nach ihren Eigenschaften filtern?

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein , OGD , Schweiz und Tutorial

    opendata.swiss, das Schweizer OGD-Portal, ist online!

    Veröffentlicht am Dienstag, 2. Februar 2016 um 10.00 Uhr
    Von Team opendata.swiss

    Seit dem 2. Februar 2016 ist das Schweizer Open Government Data Portal www.opendata.swiss online. Es dient als einheitlicher Zugangspunkt zu den schweizerischen Open Government Data, welche aus Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Organisationen mit einem staatlichen Auftrag stammen. Betrieben wird das Portal vom schweizerischen Bundesarchiv. 

    Die Daten von bereits über einem Dutzend Anbieter auf opendata.swiss stehen unter einheitlichen Nutzungsbedingungen zur Verfügung und sind gemäss dem DCAT Vokabular beschrieben.

    Selbstverständlich sind auf dem Portal auch neue Datenanbieter zu finden.

    Mehr lesen

    Kategorien: Schweiz

    Sachen machen mit Open Data und Fidel - Episode 2

    Veröffentlicht am Donnerstag, 17. Dezember 2015 um 10.41 Uhr
    Von Fidel Thomet

    Web-Apps mit offenen Geodaten

    Sachen machen mit Open Data und Fidel

    In unserem Open Data Katalog stellen wir zahlreiche Geodaten zur Verfügung. Dazu zählen einerseits Basiskarten wie aktuelle und historische Stadtpläne oder Luftbilder. Andererseits bieten wir unterschiedlichste Vektordaten an. Wie beispielsweise Standorte der städtischen Amtshäuser oder das Zürcher Velowegnetz. 

    In unserer Werkstatt beschreiben wir die entsprechenden Datenformate genauer und erklären die ersten Schritte im Umgang mit ihnen.

    Doch: Wie lassen sich die Basiskarten und Vektordaten in Webseiten integrieren?

    Diese Frage möchte ich in dieser zweiten Episode anhand eines einfachen Anwendungsbeispiels klären. Bei der Entwicklung des Baumradars, auf das ich im letzten Beitrag eingegangen bin, habe ich dazu einige Erfahrungen gemacht, die ich hier mit Ihnen teilen möchte.

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein , Schweiz und Tutorial

    Vorübergehend keine Kommentare möglich

    Veröffentlicht am Montag, 30. November 2015 um 08.38 Uhr
    Von Reto Wick

    Aus technischen Gründen ist die Kommentarfunktion dieses Blogs derzeit ausser Betrieb. Wir bedauern dies sehr und hoffen auf baldige Wiederaufschaltung.

    Dies bedeutet aber selbstverständlich nicht, dass Sie keine Kommentare abgeben können. Sollten Sie sich zu einem Blogpost äussern wollen, senden Sie ihren Kommentar einfach per email an opendata@zuerich.ch. Wir werden den
    Kommentar dann umgehend als Inhalt zum Blogpost hinzufügen.

    Wir danken für Ihr Verständnis.


     

    Das Open Data Zürich Team

    ...

    Sachen machen mit Open Data und Fidel - Episode 1

    Veröffentlicht am Donnerstag, 26. November 2015 um 08.38 Uhr
    Von Fidel Thomet

    Intro to Data Literacy

    Data Literacy beschreibt die Fähigkeit, Daten zu lesen, auszuwerten, zu verändern und weiterzuverarbeiten. Damit unsere Daten nicht nur offen sind, sondern auch zugänglich und verständlich werden, sehen wir es als unsere Aufgabe an, diese Fähigkeit zu fördern. Schliesslich wollen wir, dass unsere Daten verwendet werden und beispielsweise in weitere spannende Apps und Visualisierungen einfliessen.

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein , OGD , Schweiz und Tutorial

    Verkehrsbetriebe Zürich öffnen ihre Datenbestände

    Veröffentlicht am Mittwoch, 11. November 2015 um 10.22 Uhr
    Von Reto Wick

    Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) machen Nägel mit Köpfen. In der ersten Januarwoche dieses Jahres erhielten wir die Möglichkeit, in der VBZ-Geschäftsleitung Open Data Zürich vorzustellen. Mit eher verhaltenem Optimismus reisten wir nach Altstetten. Oftmals neigen Dienstabteilungen beim ersten Kontakt mit dem Thema Open Data zu Zurückhaltung. Schliesslich könnte sich dies als Bumerang herausstellen und sich negativ auf die Geschäftstätigkeit auswirken. So oftmals die Befürchtungen…

    Doch es kam anders!

    ...
    Mehr lesen

    Kategorien: Neue Daten , OGD und Stadt Zürich

    Auf den Hund gekommen

    Veröffentlicht am Donnerstag, 1. Oktober 2015 um 14.44 Uhr
    Von Marco Sieber

    Bibi

    Was «Candyboy vom alten Zoll» mit «Daisy vom Hochmoor» zu tun hat? Wusste ich bis vor kurzem auch nicht. Und nein, keine schlüpfrige Seifenoper.

    Sondern ein gutes Beispiel dienstabteilungsübergreifender Zusammenarbeit für Open Data.

    Angefangen hat alles mit einer Kundenanfrage: Ob es stimme, dass es in der Stadt Zürich mehr Hunde als Kinder gebe. Und warum die Stadt nicht gleich die Daten des Hunderegisters öffentlich mache – schliesslich sei jeder Hund gechipt und registriert.

    Tolle Anfrage, dachte ich mir. Grund genug, der Sache einmal nachzugehen.

    Mehr lesen

    Kategorien: Neue Daten und Stadt Zürich

    National Election Hackdays – Eindrücke eines «Hackday-Neulings»

    Veröffentlicht am Mittwoch, 9. September 2015 um 16.22 Uhr
    Von Christian Gschwendt

    Christian Gschwendt, Praktikant bei Statistik Stadt Zürich (Quelle: @NZZStorytelling)

    Ich sitze mit etwa 40 Leuten und ebenso vielen Laptops in einem modernen Konferenzsaal. Apple-Logos halten sich mit anderen Marken auf den Deckeln die Waage. Ein erster Redner bedankt sich für Kafi und Gipfeli und das Zusammenkommen von so viel Talent, so viel Knowledge. Seine Botschaft ist einfach. Egal was wir in den nächsten zwei Tagen fertigbringen: Raus damit aufs Netz, an die digitale Öffentlichkeit und in die Medien. Hauptsache es dient dem besseren Verständnis des Themas. Es ist Freitagmorgen, gut sechs Wochen bleiben noch. Ich sitze bei der «Neuen Zürcher Zeitung» gleich beim Sechseläutenplatz in Zürich. Dank meiner Kollegen von Open Data Zürich. Das Thema: die eidgenössischen Wahlen 2015. Ich bin an den National Election Hackdays.

    Mehr lesen

    Kategorien: Schweiz und Veranstaltungen

    We can CKAN - unser neuer Datenkatalog

    Veröffentlicht am Mittwoch, 15. Juli 2015 um 11.00 Uhr
    Von Reto Wick

    Endlich ist es soweit: Wir können euch unseren neuen Datenkatalog präsentieren. Der CKAN-basierte Datenkatalog bietet eine Vielzahl von Vorteilen, sowohl für euch, wie auch für uns.

    Findet heraus, wie ihr Datensätze nun schneller finden und Informationen rascher extrahieren könnt.

    Mehr lesen

    Kategorien: OGD , Schweiz und Stadt Zürich

    Erfrischend neue Open-Data-Welt

    Veröffentlicht am Mittwoch, 8. Juli 2015 um 16.00 Uhr
    Von Reto Wick

    Seit über einem Jahr promoten wir auf unserem Open Data Portal im Abschnitt Anwendungen die Mobile App «Badimeter». Diese zeigt die aktuellen Wassertemperaturen der städtischen Badeanstalten an und informiert über die jeweiligen Öffnungszeiten. Der Entwickler Alex Suzuki musste die Informationen bisher im «Screen Scraping»-Verfahren von den einzelnen Webseiten der Bäder beziehen. Ein aufwändiger und mühsamer Prozess. Doch nun, rechtzeitig zur Badesaison, kommt Bewegung in die Sache.

           

    Mehr lesen

    Kategorien: Stadt Zürich

    Quartierspiegel goes Open Data

    Veröffentlicht am Freitag, 3. Juli 2015 um 11.30 Uhr
    Von Micha L. Rieser

          

    Statistik Stadt Zürich veröffentlicht die Quartierspiegel in dritter Auflage. Dabei handelt es sich um statistische Publikationen über die Quartiere, deren Eigenheiten und Bewohner. Der gesamte Inhalt der erstmals mit Bildern aus Wikipedia illustrierten Quartierspiegel wird unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Was das mit Open Data zu tun hat? 

    Seit 2012 setzt sich Open Data Zürich dafür ein, Daten frei verfügbar zu machen. Bisher waren das jedoch vor allem Daten in strukturierter, tabellarischer Form. Diese werden zunehmend unter einer freien Lizenz angeboten. Dabei sind Daten viel mehr als das. Zu diesen gehören auch Bilder, Texte und andere digitale Inhalte. Die Wikipedia-Community, als ein bekanntes Beispiel, ist an dieser Form von freien Daten interessiert und verarbeitet sie zu lexikalischem Inhalt weiter.

    Mehr lesen

    Kategorien: Stadt Zürich

    Wir feiern Geburtstag: Drei Jahre Open Data Zürich

    Veröffentlicht am Montag, 29. Juni 2015 um 08.19 Uhr
    Von Reto Wick

    Vor drei Jahren, am 28. Juni 2012, ging mit unserem Portal das schweizweit erste Open Data Portal online.

    Höchste Zeit also, auf die vergangenen drei Jahre zurückzublicken!

    Im Juni 2012 sprach sich der Stadtrat mit einem Beschluss für eine eigene städtische Initiative zu Open Government Data aus. Die Federführung übertrug er Statistik Stadt Zürich. Rasch waren die rechtlichen Grundlagen und ein Haftungsgutachten ausgearbeitet. Im Rahmen der zweiten opendata.ch-Konferenz Ende Juni desselben Jahres konnte das Open Data Portal präsentiert werden.

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein und Stadt Zürich

    "Zürcher Entwicklungsteams sollen ihre Anwendungen für einen noch grösseren Markt und Nutzendenkreis weiterentwickeln können"

    Veröffentlicht am Donnerstag, 4. Juni 2015 um 08.30 Uhr
    Von Reto Wick

    Corine Mauch amtiert seit Mai 2009 als Stadtpräsidentin der Stadt Zürich

    Frau Stadtpräsidentin, die Stadt hat 2012 die «Open Government Data»-Initiative gestartet. Welche Ziele verfolgt die Stadt Zürich mit ihrem Engagement?

    Mit dem 2012 lancierten OGD-Portal – übrigens damals dem ersten in der Schweiz – will die Stadt ihre Behördendaten auf effiziente Weise und mit einer zentralen Schnittstelle zur freien Verwendung zur Verfügung stellen. Wir laden dadurch interessierte Kreise ein, auf Basis dieser vielfältigen, kostenlosen Daten innovative Informationsdienstleistungen zu entwickeln.

    Das OGD-Portal ist ein Mosaikstein in der Attraktivität des ICT-Standorts Zürich und trägt zu dessen weiterem Wachstum bei. Dass wir diesbezüglich auf einem guten Weg sind, wurde jüngst etwa durch die Bekanntgabe von Google, ihre Aktivitäten hier massiv ausbauen zu wollen, bestätigt.

    Und letztlich profitieren wir Zürcherinnen und Zürcher natürlich alle von den auf OGD basierenden Entwicklungen, wenn sie uns den Alltag etwas einfacher machen oder uns bei wissenschaftlichen Recherchen dienen.

    Mehr lesen

    Kategorien: Interview , OGD und Stadt Zürich

    "In zehn Jahren wird die flächendeckende Bereitstellung von Daten der öffentlichen Verwaltung selbstverständlich sein"

    Veröffentlicht am Dienstag, 26. Mai 2015 um 09.30 Uhr
    Von Reto Wick

    André Golliez ist Co-Gründer und Präsident des Vereins Opendata.ch

    Herr Golliez, Sie gelten in der Schweiz als einer der Vorreiter und –denker im Bereich Open Data, sind Mitgründer des Vereins opendata.ch. Skizzieren Sie bitte kurz Ihre persönliche Vision von Open Government Data für die Schweiz?

    In spätestens zehn Jahren wird die flächendeckende Bereitstellung und Nutzung der Daten der öffentlichen Verwaltung, der Unternehmen des öffentlichen Sektors sowie der mit öffentlichen Mitteln finanzierten Forschung eine Selbstverständlichkeit sein. Aus verteilten und abgeschlossenen Datensilos entsteht eine offene und vernetzte Dateninfrastruktur, welche von allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Aktivitäten genutzt werden kann. 

    Mehr lesen

    Kategorien: Interview , OGD und Schweiz

    "Eine flächendeckende Öffnung darf gefordert werden"

    Veröffentlicht am Dienstag, 19. Mai 2015 um 10.00 Uhr
    Von Reto Wick

    Simone Nuber leitet Statistik Stadt Zürich seit Dezember 2011

    Frau Nuber, Sie sind Direktorin der Dienstabteilung Statistik Stadt Zürich, der das Open Data Team angeschlossen ist. Wie kam es dazu, dass die Limmatstadt als schweizweit erste Stadt eine eigene Open Government Data Kampagne startete?

    Im Rahmen verschiedener Aktivitäten des Legislaturschwerpunkts «eZürich» hatte sich gezeigt, dass Datenbestände der Stadtverwaltung ein grosses Potenzial aufweisen. Ähnlich wie die im Bereich Open Government Data bereits seit längerem engagierten Verwaltungen in den USA und Grossbritannien wollten wir verfügbare Verwaltungsdaten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und somit eine Sekundärnutzung ermöglichen. 2011 begannen wir mit Vorabklärungen und der Ausarbeitung einer OGD-Policy für die Stadt Zürich. Ein knappes Jahr später konnten wir das erste Open Data Portal der Schweiz lancieren.

    Mehr lesen

    Kategorien: Interview , OGD und Stadt Zürich

    Hello World – der erste Blogpost von Open Data Zürich

    Veröffentlicht am Dienstag, 12. Mai 2015 um 09.00 Uhr
    Von Reto Wick

    Es ist soweit! Heute beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Open Data Zürich. Neu sind wir zusätzlich zu unserem bekannten Datenportal und Twitter auch mit diesem Blog vertreten. Dieser neue Kommunikationskanal ermöglicht uns, euch aktuell über neue Datensätze, Neuigkeiten aus der Open Data Welt und vieles mehr zu informieren. Und dies mit mehr als 140 Zeichen…

    Unser Blog soll nicht bloss ein weiterer Kanal sein, auf dem wir über unsere Aktivitäten berichten. Wir wollen über den Blog interaktiv mit euch kommunizieren. Eure Meinung ist uns wichtig! Kommentiert deshalb unsere Posts, stellt kritische Fragen und regt Diskussionen an.

    Mehr lesen

    Kategorien: Allgemein

Weitere Informationen