Global Navigation

Sachen Machen mit Open Data und Fidel — Episode 5: Where2

Veröffentlicht am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 17.19 Uhr
Von Fidel Thomet

In Episode 3 habe ich mit Where ein Tool vorgestellt, das es erlaubt grosse GeoJSON Dateien serverseitig über eine API zu filtern. So liessen sich aus dem Baumkataster die Standorte aller Kirschbäume oder sämtliche Velowege in einem bestimmten Gebiet abfragen.

Where2 ist eine Weiterentwicklung dieses Tools. Die technisch grösste Änderung ist der Wechsel auf eine SpatiaLite-Datenbank im Hintergrund. Dadurch werden Abfragen deutlich schneller und effizienter verarbeitet.

Die neue Version bietet zudem neue und komplexere Möglichkeiten für räumliche Abfragen. So lassen sich jetzt Features in einem bestimmten Abstand zu einem Punkt oder einer Linie abfragen.

Auf where2demo.herokuapp.com kann man dies mit den Geodatensätzen Kunst im Stadtraum, Baumkataster, Velowegnetz und Statische Zonen ausprobieren. Am besten mit dem Query-Builder, einem ebenfalls neuen Feature, dass das Erstellen von Abfragen mit wenigen Klicks ermöglicht.

Den Quellcode zu Where2 gibt es wie zuvor auf GitHub. Die Anleitungen zum Erstellen von Abfragen und zum Installieren einer eigenen Version wurden aktualisiert.

Weitere Informationen