Global Navigation

Zuständigkeit und Verfahren

In welchen Fällen kann ich mich an die Ombudsstelle wenden?

Die Ombudsstelle ist für alle Fragen und Anliegen zuständig, die ein stadtzürcherisches Amt bzw. die stadtzürcherische Verwaltung betreffen.

Auch alle städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich bei personalrechtlichen Fragen oder Konflikten am Arbeitsplatz ratsuchend an die Ombudsstelle wenden.

Nicht zuständig ist die Ombudsstelle für die Rechtsprechung der Gerichte.

Wie kann ich mein Anliegen an die Ombudsstelle übermitteln?

Die Ombudsstelle steht allen offen, unabhängig von Alter, Nationalität, Wohnsitz etc. Das Anliegen kann entweder persönlich, telefonisch oder auf schriftlichem Weg, sei es per Post oder über das Kontaktformular geäussert werden

Wie arbeitet die Ombudsstelle?

Die Ombudsstelle untersucht, ob die betreffenden Ämter und Abteilungen nach Recht und Billigkeit verfahren, also im Einzelfall angemessen und gerecht handeln. Sie sucht nach Möglichkeit eine für beide Seiten faire Lösung. Damit die Ombudsstelle die notwendigen Informationen erhält und sich eine unabhängige Meinung bilden kann, hat sie ein uneingeschränktes Akteneinsichtsrecht bei der gesamten Stadtverwaltung. Es besteht eine Auskunftspflicht seitens der Verwaltung, und zwar auf jeder Stufe. Falls notwendig kann auch ein Augenschein durchgeführt werden. Die Ombudsstelle wahrt jedoch ihrerseits das Amtsgeheimnis. Ihre Arbeitsweise ist neutral und allparteilich.

Je nach Art der Beschwerde oder des Konflikts informiert und berät die Ombudsstelle, prüft sie die Beschwerde oder wird vermittelnd zwischen den Parteien tätig. Nach Abschluss der Abklärungen und Vermittlungsbemühungen teilt die Ombudsstelle ihr Ergebnis den Betroffenen in geeigneter Weise mit.

Wichtig zu wissen ist, dass die Ombudsstelle keine Entscheidungs- oder Weisungsbefugnis hat. Das heisst, sie kann gegenüber der Verwaltung Empfehlungen aussprechen, jedoch selber keine Entscheide erwirken oder rückgängig machen. Man kann sich in jedem Stadium eines Verfahrens jederzeit an die Ombudsstelle wenden. Eine Eingabe bei der Ombudsstelle unterbricht jedoch keine laufenden Rechtsmittelfristen.

Unabhängigkeit

Die Ombudsstelle arbeitet unabhängig, d.h. sie ist weder der Verwaltung noch dem Stadtrat unterstellt. Die Ombudsperson wird vom Gemeinderat der Stadt Zürich gewählt und erstattet diesem jährlich Bericht über ihre Tätigkeit. Der Jahresbericht mit anonymisierten Fallbeispielen kann entweder als PDF heruntergeladen oder unentgeltlich als Papierversion bestellt werden.

Weitere Informationen