Mobile Menu

Global Navigation

Social Clubs

Oft wird Cannabis mit anderen Personen konsumiert. Social Clubs ermöglichen ihren Mitgliedern den Bezug von sicheren Cannabis-Produkten hoher Qualität.

Social Clubs sind nichtkommerzielle Vereine, die zum Zweck haben, im Rahmen der Pilotstudie, Cannabis legal zu erwerben und an ihre Mitglieder weiter zu verkaufen. Sie führen dazu ein Vereinslokal, wo Cannabis auch gemeinsam konsumiert werden kann. 

Sie möchten einen Social Club gründen? Auf dieser Website finden Sie Informationen über die Bedingungen und den Prozess, der zur Studienteilnahme als Bezugsstelle führt.

Interessierte Personen können sich im Rahmen des Zürcher Cannabisprojekts «Züri Can – Cannabis mit Verantwortung» als Verein organisieren und eigenverantwortlich einen Social Club führen, um Studiencannabis einzukaufen und zu verkaufen. Es soll auch ein Lokal betrieben werden, wo Vereinsmitglieder gemeinsam Cannabis konsumieren können. Social Clubs können die Anzahl ihrer Vereinsmitglieder selbst festlegen (zwischen 50 und 100 Personen). 

Als zur Studie zugelassener Betreiber eines Social Clubs ermöglichen Sie Ihren Mitgliedern den Bezug von geprüften, sicheren Cannabis-Produkten von hoher Qualität. Die Universität Zürich und die Bezugsstellen werden mit Cannabis produzierenden Firmen Übereinkommen bezüglich der Qualität der Produkte, des THC- und CBD-Gehalts, der Einkaufspreise sowie der Logistik und Belieferung erarbeiten. Die Verkaufspreise des Studiencannabis werden durch die Universität Zürich festgelegt und sind bei allen Bezugsstellen in der Stadt Zürich einheitlich. Das Gesetz gibt vor, dass sich der Preis für Studiencannabis am Schwarzmarktpreis orientieren muss. 

Die Aufwände der beteiligten Social Clubs werden durch die Vereinsmitglieder bzw. Studienteilnehmenden (Kauf des Studiencannabis, Mitgliederbeiträge etc.) und die Studienleitung (Kosten für die Bereitstellung der Eingangstests Urin und Schwangerschaft, Studienausweis) getragen. 

Teilnahmebedingungen

Interessierte Social Clubs müssen für das Ausschreibungsverfahren folgende Kriterien erfüllen (beachten Sie dazu bitte auch das Merkblatt «Informationen zur Ausschreibung für Social Clubs»):  

  • Zulassung als Verein
  • Beantwortung der Fragen zum Gesundheitsschutz nach Vorgaben der Studienleitung
  • Beantwortung der Fragen zur Betriebsführung
  • Bereitschaft, die Vorgaben der Studienleitung zu befolgen und umzusetzen, soweit sie im Gesetz und dem Studienprotokoll festgelegt sind
  • Bitte entnehmen Sie dem Merkblatt «Ausschreibung Social Clubs» die ausführlichen Informationen zur Teilnahme als Bezugsstelle. 

Formulare und Merkblätter

Anmeldungs- und Bewilligungsprozess zur Studienteilnahme

Möchten Sie mit Ihrem Social Club aktiv an der Zürcher Cannabis-Studie mitwirken?

Bitte reichen Sie das Bewerbungsformular, inkl. Antworten zu den Fragen zum Gesundheitsschutz und zum Betriebskonzept, bis spätestens 31. Dezember 2021 über info-cannabis@zuerich.ch, Telefon 044 412 25 49 ein.

Ihr Gesuch wird geprüft und Sie erhalten eine Einladung zu einem Gespräch mit Mitgliedern der Studienleitung (Universität Zürich) und des Projektteams der Stadt Zürich. Dabei werden Fragen zur Motivation und zur Bereitschaft, während drei Jahren als beteiligter Social Club an der Zürcher Cannabis-Studie teilzunehmen, geklärt. Wenn Ihre Gesuchsunterlagen die Bedingungen erfüllen, erhalten Sie als Social Club eine schriftliche Teilnahmebewilligung zur Zürcher Cannabis-Studie «Züri Can – Cannabis mit Verantwortung».

Informationsveranstaltungen zur Ausschreibung für Social Clubs

Zum Ausschreibungsverfahren finden für interessierte Betreiber von Social Clubs Informationsveranstaltungen statt:

Dienstag, 28. September 2021 und Donnerstag, 30. September 2021, jeweils von 18 bis 20 Uhr, im Verwaltungszentrum Eggbühl, Eggbühlstrasse 23, 8050 Zürich, Seminarräume 62-65. 

Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorgängige Anmeldung per E-Mail gebeten, bis spätestens einen Tag vor der Informationsveranstaltung. 

Für Anmeldungen oder Fragen: info-cannabis@zuerich.ch oder Telefon 044 412 25 49. 

Weitere Informationen